Prey: Bethesda hat Zweifel, ob Nintendo Switch leistungsstark genug ist

Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Controller, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Bildquelle: Nintendo
Der Prey-Reboot von Bethesda wird nächstes Jahr erscheinen, als Plattformen stehen die drei "üblichen Verdächtigen", also PC, PlayStation und Xbox One auf der Liste. Die Unbekannte ist hingegen Nintendo Switch: Die Anfang des nächsten Jahres erscheinende Konsole könnte Prey ebenfalls bekommen. Sicher ist das aber nicht, da Bethesda nicht weiß, ob Switch genug Power hat.
Mitte Januar wird Nintendo offiziell die noch fehlenden Informationen zur Hardware nachliefern und das sind praktisch alle Spezifikationen. Denn derzeit ist mit wenigen Ausnahmen nichts zu den genauen Switch-Specs bekannt. Diese Woche tauchte ein Bericht auf, in dem es hieß, dass der Chipsatz des Geräts auf der alten Maxwell-20-Nanometer-Architektur von Nvidia basiert und damit nicht so leistungsstark ist wie PlayStation 4 und Co. - was aber eigentlich von Anfang an klar war.

Was das in der Praxis bedeutet, also welche Spiele auf Nintendo Switch laufen werden, ist hingegen nicht klar. Ein Hinweis kommt nun von Bethesda-Sprachrohr Pete Hines. Dieser wurde von Finder (via Gamereactor) darauf angesprochen, ob ein grafisch anspruchsvolles Spiel wie Prey von der neuen Nintendo-Konsole unterstützt werde.


"Diskussionen" noch ohne Ergebnis

Dazu meinte Hines etwas vage, dass man an sich versucht, jedes Spiel, das man macht, auf allen Plattformen zur Verfügung zu stellen, auf denen es grundsätzlich laufen kann. Auf Nachfrage, was das für den konkreten Fall Prey und Switch bzw. der Leistung der Konsole bedeutet, sagte Hines dann aber: "Ich habe keine Ahnung. Es gibt Diskussionen, aber noch kein Ergebnis."

Daraus kann man recht deutlich schlussfolgern, dass Bethesda bzw. das Arkane-Studio noch nicht wissen, ob sie es schaffen, Prey für Nintendo Switch umzusetzen. Grund dafür sind die angedeuteten technischen Limitierungen des Geräts. Dabei kann man sicherlich davon ausgehen, dass die Entwickler bereits Dev-Konsolen in den Büros stehen haben.

Selbst wenn man es schafft, Prey für Switch zu optimieren: Es ist stark anzunehmen, dass diese Version später kommt als jene für PC, PlayStation und Xbox One.

Siehe auch: Maxwell-Architektur - Nintendo Switch "nicht leistungsstärker als PS4" Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Controller, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Konsole, Nintendo, Nintendo Konsole, Controller, Nintendo Switch, Switch, Nintendo NX Nintendo
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Tipp einsenden