Probleme mit iOS 10? Downgrade auf iOS 9 nun nicht mehr möglich

iOS, Wwdc, iOS 9, WWDC 2015 Bildquelle: Apple
Apple folgt seiner bisherigen Taktik und versperrt jetzt offiziell die Möglichkeit, ein Downgrade auf iOS 9 durchzuführen. Da das Betriebssystem von dem Konzern nicht mehr signiert wird, verweigern iPhone, iPad und iPod ab sofort die Installation.

Downgrade-Zeit vorbei

Frische Versionen von Betriebssystemen bringen neben neuen Funktionen meist auch eine ganze Reihe an wichtigen Sicherheitsupdates mit sich, die für Vorgängerversionen nicht mehr zur Verfügung gestellt werden. Unter anderem deshalb sind Hersteller sehr daran interessiert, möglichst viele Nutzer auf dem aktuellen Betriebssystem zu vereinen. Apple geht hier im Zuge der Veröffentlichung von iOS 10 den nächsten Schritt und unterbindet ab sofort jede offizielle Möglichkeit zum Downgrade auf iOS 9.


Wie schon bei den Vorgängerversionen üblich, hat der Konzern jetzt am Mittwochabend damit begonnen, die digitale Signatur von iOS 9.3.5 zu entfernen. Da iPhone, iPad und iPod ohne weitere Manipulation nur Updates des Betriebssystems erlauben, die korrekt von dem Hersteller signiert wurden, verweigern die iOS-Geräte hier ab sofort die Installation. Wie üblich hatte Apple das Ende der Signierung von iOS 9 nicht angekündigt und macht auch keine weiteren Angaben dazu.

iOS 10 nun etabliert

Der jetzt vollzogene Entzug der Signierung gehört dabei zur bisher üblichen Taktik des Konzerns aus Cupertino. Üblicherweise werden alte iOS-Varianten einige Wochen nach dem Release der neuen Version nicht mehr mit der entsprechenden Signatur versehen, also, sobald sich diese als stabil und möglichst fehlerfrei erwiesen haben. Im Fall von iOS 10 war der Release vor gut einem Monat vollzogen worden und wurde der erforderliche Entwicklungs-Status nach Ansicht Apples offenbar jetzt erreicht.

Auf iPhone 7 und iPhone 7 Plus wurden mit der zuletzt veröffentlichten Version 10.0.3 Probleme mit dem Mobilfunkempfang behoben, alle anderen iOS-Geräte wurden rund zehn Tage nach der Veröffentlichung des neuen Betriebssystems mit iOS 10.0.2 bzw. 10.0.1 auf den neuesten Stand gebracht. Für alle Nutzer, die ein Update auf iOS 10 durchgeführt haben, gibt es ab sofort also keinen Weg mehr, auf die Vorgänger-Version zurückzukehren. Sollte es zu Problemen kommen, muss hier auf die entsprechenden Anpassungen an iOS 10 gewartet werden. iOS 10.1 befindet sich schon in der Testphase.

iOS 10 im Härtetest
Was bietet Apples neues Betriebssystem?

iOS, Wwdc, iOS 9, WWDC 2015 iOS, Wwdc, iOS 9, WWDC 2015 Apple
Mehr zum Thema: Apple iOS
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren29
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:50 Uhr Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Mini PC - lautlose CSL Narrow Box 4K / Win 10 - Silent-PC mit Intel QuadCore CPU 1840MHz, 32GB SSD, Intel HD, WLAN, USB 3.0, HDMI, SD, Bluetooth, Windows 10
Original Amazon-Preis
169,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
129,90
Ersparnis zu Amazon 24% oder 40
Nur bei Amazon erhältlich

iPhone 7 im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden