Neues MacBook Pro wohl ohne 'große' USB-Ports, Air 11 verschwindet

Windows 7, MacBook Pro, Bootcamp, Windows MacBook Bildquelle: Portable Turk
Apple bereitet mit großer Wahrscheinlichkeit derzeit die Einführung seiner neuen, dünneren und mit neuer Hardware ausgerüsteten MacBook Pro-Modelle für dieses Jahr vor. Dabei könnte es neben anderen Neuerungen eine einschneidende Neuerung geben: die normalen USB-Ports fallen möglicherweise weg.
Wie das japanische Apple-Blog Macotakara unter Berufung auf unternehmensnahe Quellen berichtet, will Apple bei den neuen Notebooks aus der MacBook-Pro-Reihe vermutlich auf die bisher verbauten, "klassischen" USB-Anschlüsse von voller Größe verzichten. Stattdessen sollen an ihre Stelle nun ausschließlich Thunderbolt-3-fähige USB Type-C-Anschlüsse treten. MacBook Pro 2016Ein Insider hat mal wieder geknipst - dieses mal scheint sich das Gerücht über ein OLED-Leiste am kommenden MacBook Pro zu bewahrheiten. Angeblich muss sogar der MagSafe-Netzteilanschluss dran glauben, wenn Apple seine neuen Geräte vorstellt, was früheren Berichten zufolge bereits am 27. Oktober der Fall sein könnte. Ob dann auch der normale Kopfhöreranschluss wegfallen könnte, ist noch offen. Durch den Wegfall der normalen USB-Ports müssen sich die Käufer der neuen MacBook-Pro-Modelle wohl darauf einstellen, beim Anschluss externer Peripheriegeräte allerhand Adapter nutzen zu müssen. MacBook Pro 2016Das neue Gehäuse soll außerdem vier USB-C-Anschlüssen haben, zwei rechts, zwei links. Apple hatte mit der Einführung des MacBook mit 12-Zoll-Display bereits ein erstes Notebook auf den Markt gebracht, bei dem nur noch ein USB Type-C-Anschluss an Bord ist. Wie viele Type-C-Anschlüsse die MacBook Pros künftig haben werden, bleibt zunächst abzuwarten - wobei wir nur hoffen können, dass es mehr als ein Port sein wird. Abgesehen davon will Apple angeblich auch noch einige weitere Neuerungen umsetzen.

So ist Macotakara zufolge angedacht, die obere Tastenreihe auf dem Keyboard durch eine Art OLED-Touch-Display im Format eines schmalen Streifens zu ersetzen, so dass sie je nach Anwendung mit unterschiedlichen Symbolen belegt werden kann. Die Bauweise des neuen MacBook Pro ändert sich angeblich wie berichtet ebenfalls, denn die neuen Modellen sollen deutlich flacher ausfallen als zuvor.

Dem Bericht zufolge soll auch mit einer Neuauflage des MacBook Air zu rechnen sein, wenn Apple gegen Ende Oktober seine neue Hardware präsentiert. Angeblich fällt dann die kleine 11-Zoll-Version des MacBook Air weg, während das MacBook Air mit 13-Zoll-Display aufgefrischt wird. Früheren Meldungen zufolge soll dann auch bei diesem Modell mindestens ein USB Type-C-Port Einzug halten, so dass die normalen USB-Anschlüsse wohl auch bei diesem Modell verschwinden dürften. Windows 7, MacBook Pro, Bootcamp Windows 7, MacBook Pro, Bootcamp Portable Turk
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:15 Uhr MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
MUSIC ANGEL Lautsprecher der Magnetschwebe mit Bluetooth 4.0 Multifarben LED kabellos 360 Grad mit den Mikrofon
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
71,89
Ersparnis zu Amazon 20% oder 18,10
Nur bei Amazon erhältlich

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden