8 Monate Frost: Zuckerberg zeigt Facebooks Polar-Datenzentrum

Facebook, Datenzentrum, Schweden Bildquelle: Mark Zuckerberg
Die Klimatisierung ist beim Betrieb von Datenzentren einer der größten Posten bei den Betriebsausgaben. Entsprechend werden die Betreiber sehr kreativ, wenn es um das Finden von billigeren Lösungen geht. Facebook hat beispielsweise ein Datenzentrum einfach am Polarkreis errichtet.
Konkret steht die Einrichtung im schwedischen Luleå, der Polarkreis selbst liegt knapp hundert Kilometer weiter im Norden. Im Hochsommer wird es hier selten wärmer als 20 Grad und in acht Monaten im Jahr herrscht nahezu durchgängig Frost. Daher werden hier zumeist keine aktiven Kühlanlagen benötigt, sondern es genügt völlig, einfach die Luft der Umgebung ins Datenzentrum zu leiten.

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ist offensichtlich ziemlich stolz auf die Einrichtung und präsentierte jetzt eine Reihe von Aufnahmen aus dem Inneren und den dort beschäftigten Mitarbeitern. Bei der Gelegenheit erfährt der Nutzer auch einige Details über die Abläufe vor Ort.

Facebook-Datenzentrum in LuleåFacebook-Datenzentrum in LuleåFacebook-Datenzentrum in LuleåFacebook-Datenzentrum in Luleå
Facebook-Datenzentrum in LuleåFacebook-Datenzentrum in LuleåFacebook-Datenzentrum in LuleåFacebook-Datenzentrum in Luleå

Holz und Technik

So erklärte Zuckerberg beispielsweise, dass man die Hardware in ziemlich reduzierter Form verbaut. Dadurch wird es beispielsweise möglich, sehr schnell auf das Innere der Server zuzugreifen. Man habe dies so weit optimiert, dass eine defekte Festplatte jetzt binnen zwei Minuten ausgetauscht werden kann. Ein Mitarbeiter ist dann mit der Aufgabe betraut, die ausgemusterten Speichermedien durch einen Schredder zu befördern, damit die Daten von Nutzern nicht in unbefugte Hände gelangen.

Zuckerberg betonte auch, dass man beim Bau des Datenzentrums, das Facebook als erstes seiner Art im Jahr 2013 außerhalb der USA in Betrieb nahm, versuchte, auch das Gebäude ansprechend zu gestalten. Damit es in der Region nicht wie ein Fremdkörper wirkt, finden sich an der äußeren Fassade beispielsweise Holzarbeiten lokaler Handwerker. Als größte Herausforderung in ihrem Job benannte die Technikerin Emilie De Clercq außerdem das Problem, an manchen Tagen bei -30 Grad überhaupt zur Arbeit zu kommen. Facebook, Datenzentrum, Schweden Facebook, Datenzentrum, Schweden Mark Zuckerberg
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden