OneDrive: Microsoft stellt zahlreiche signifikante Verbesserungen vor

Microsoft, Cloud, Speicher, Office 365, Synchronisation, Cloudsynchronisation, Cloud Drive, Skydrive, Dateisynchronisation, OneDrive, Dateien, Sync, Synchronisierung, Microsoft OneDrive, Synchronisieren Bildquelle: Microsoft
Bereits gestern wurde bekannt, dass die von früher her bekannten Platzhalter unter neuem Namen zurückkehren werden, anlässlich der Ignite-Konferenz hat Microsoft weitere OneDrive-Neuerungen vorgestellt. Sie betreffen die Synchronisation, den Browser, Mobilnutzung und IT-Fähigkeiten. Ein Name, der dabei immer wieder fällt, ist SharePoint Online.
Der neue Name für Platzhalter, "On-Demand Sync", wird im Blogbeitrag zu den OneDrive-Neuerungen nicht erwähnt, was aber vermutlich daran liegt, dass diese wohl für das Redstone 2-Update Anfang nächsten Jahres geplant sind. Die nun angekündigten Features können hingegen teilweise ab sofort per Preview des Clients ausprobiert werden.

Ein Sync-Client für alle Fälle

Erklärtes Ziel der Redmonder ist es, einen einzigen Synchronisations-Client für alle seine Cloud-basierten Dienste anzubieten, also OneDrive, OneDrive für Business und SharePoint. Die dazugehörige Preview (Windows und macOS) unterstützt nun auch den Abgleich geteilter Ordner. Damit bekommt man endlich die Möglichkeit, über den Datei-Explorer von Windows auf von jemandem anderen geteilte Ordner zuzugreifen.

OneDrive: Update 2016OneDrive: Update 2016OneDrive: Update 2016OneDrive: Update 2016
OneDrive: Update 2016OneDrive: Update 2016OneDrive: Update 2016OneDrive: Update 2016

Über den Browser bekommt man künftig "Rich"-Thumbnails und -Previews für 20 neue Dateitypen, das soll noch vor Ende des Jahres verteilt werden. Letzteres Terminfenster gilt auch für die Möglichkeit, auf alle sich auf OneDrive und SharePoint Online befindenden Dateien auch über den Browser-Client zuzugreifen und auch die Funktion, dass man mehrere Dateien als ZIP herunterladen kann.

Mobile Benachrichtigungen

Mobil bekommt man auf iOS und Android ab sofort auch Benachrichtigungen, wenn jemand eine OneDrive-Datei mit einem teilt. Auf Android erhält man nun auch die Möglichkeit, per OneDrive-App auf SharePoint Online-Dateien zuzugreifen, dazu kommen "Multi-Page Scan Enhancements". Auf iOS wird nun auch eine Zahl eingeblendet, wie viele andere auf Dateien in OneDrive zugegriffen haben.

Bei den erwähnten IT-Fähigkeiten handelt es sich um Verbesserungen der Integration von Office 2016, vereinfachtes und flexibles OneDrive-Nutzermanagement und eine dedizierte Admin-Konsole, die beiden letzten Punkte gelten im Zusammenspiel mit Office 365. Beim Online-Office bekommt man beispielsweise nun auch angezeigt, wenn jemand gleichzeitig ein Dokument bearbeitet, das erlaubt auch den Start von Skype for Business, um darüber zu sprechen.

Siehe auch: OneDrive auf Windows 10 - Platzhalter kehren mit neuem Namen zurück

Download
OneDrive für Windows
Microsoft, Cloud, Speicher, Office 365, Synchronisation, Cloudsynchronisation, Cloud Drive, Skydrive, Dateisynchronisation, OneDrive, Dateien, Sync, Synchronisierung, Microsoft OneDrive, Synchronisieren Microsoft, Cloud, Speicher, Office 365, Synchronisation, Cloudsynchronisation, Cloud Drive, Skydrive, Dateisynchronisation, OneDrive, Dateien, Sync, Synchronisierung, Microsoft OneDrive, Synchronisieren Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren9
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
99,99
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,01

Tipp einsenden