OneDrive Gratis-Accounts: Neue Einschränkungen beim Teilen von Daten

Skydrive, OneDrive, Microsoft OneDrive Bildquelle: Microsoft
Da ist es wieder, das Problem mit den Einschränkungen bei Microsofts Cloud-Speicherdienst OneDrive: Einem Bericht nach folgt nun auf die Kürzung des kostenlosen Speicherplatzes die Reduzierung der Funktionen für Gratis-Accounts inklusiver eingeschränkter Teilen-Optionen.
Microsoft hatte sich zuletzt keine wahren Freunde gemacht, als man bei dem Cloud-Speicher OneDrive deutliche Einschnitte für die Gratis-Accounts angekündigt hatte. Der Cloud-Speicherplatz bei den Free-Accounts wird ab Ende Juli auf nur noch fünf Gigabyte pro Kunde reduziert und auch die ehemalig verfügbaren Bonus-Gigabytes für die Lumia-Kamera-App entfallen.

Wegfall des "unlimitierten" Teilens

Nun berichtet die Newsseite Deskmodder, Microsoft geht einen weiteren Schritt - man streicht nun Funktionen zusammen, die bisher auch bei kostenlosen Accounts bestanden. Dabei handelt es sich um den Wegfall des "unlimitierten" Teilens von Dateien. Bemerkt hatte Deskmodder das beim Versuch eine Datei mit einem öffentlichen Link bereitzustellen. Es kam eine Fehlermeldung: "Sie haben kürzlich den Grenzwert für Freigaben erreicht. Einige Personen können eventuell nicht mehr auf Ihre geteilten Elemente zugreifen. Versuchen Sie, mit weniger Personen zu teilen, oder teilen Sie weniger große Dateien."

Weitere Informationen zu dem genannten Grenzwert sind nicht aufrufbar. Auf Nachfrage bei Microsoft ließ sich Deskmodder die Einschränkung erläutern. Demnach steht jedem Nutzer eines kostenfreien One-Drive-Accounts nur ein begrenztes Datenvolumen zum Teilen zur Verfügung. Wie das Limit sich berechnet und über welchen Zeitraum wurde dabei nicht gesagt.


Weitere Änderungen

Zur Erinnerung: Mit dem ab Ende Juli offiziell verfügbaren Anniversary Update von Windows 10 ändert sich auch bei OneDrive einiges. Es wurden Vereinfachungen für die Teilen-Option angekündigt, aber keine Einschränkungen, wie sie jetzt aufgetaucht sind.

Siehe auch: Schluss mit Verwirrung: Microsoft vereinfacht Teilen mit OneDrive

Der Konzern hatte allerdings bereits angekündigt, dass man in Zukunft nicht mehr Links mit angepassten Zugriffsrechten ausstatten kann. Damit ist gemeint, dass ein einmal geteilter Link so lange gültig ist, wie auch die dazugehörige Datei noch im OneDrive verfügbar ist. Angepasste Zugriffsrechte wurden laut Microsoft von weniger als "0,01%" genutzt und werden damit nun gestrichen, um alles ein wenig einfacher zu gestalten.

Office 365 Personal inkl. 1TB OneDrive
So kann man die Dienste ein Jahr gratis nutzen
Download
OneDrive für Windows - Zugang zu Microsofts Cloud-Speicher
Skydrive, OneDrive, Microsoft OneDrive Skydrive, OneDrive, Microsoft OneDrive Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren63
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr LG 55 Zoll OLED Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart-TV)
LG 55 Zoll OLED Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart-TV)
Original Amazon-Preis
2.339
Im Preisvergleich ab
2.222
Blitzangebot-Preis
2.099
Ersparnis zu Amazon 10% oder 240

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden