HP Elite Slice: Modularer PC für Büros, der auch noch gut aussieht

Hp, Hewlett-Packard, modular, Modularer PC, HP Elite Slice Bildquelle: HP
Der US-amerikanische Hersteller HP hat auf die IFA nicht nur das übliche Angebot "normaler" Hardware mitgebracht, sondern sich durchaus etwas einfallen lassen. Dazu zählt einerseits der "Stoff-PC" HP Pavilion Wave, andererseits der HP Elite Slice, ein modularer PC mit ansprechendem Design.
Modulare PCs sind keinesfalls etwas Neues, in Vergangenheit haben sich schon einige Hersteller an solchen Rechnern versucht, darunter Razer und auch Lenovo. Das Konzept hat sich bisher aber nicht zu einem Verkaufsschlager gemausert. So hat etwa Razer vor einer Weile ein Gerät mit futuristischem Design gezeigt, das richtete sich an Gamer. Die aber greifen doch lieber zu einem herkömmlichen Desktop-Gehäuse.

Zielgruppe: Büro und Business

HP hat im Rahmen der IFA nun auch einen modularen PC gezeigt, den Elite Slice. Dieser hat auch eine spezielle Zielgruppe und für diese dürfte das modulare Konzept tatsächlich einen Mehrwert haben, da es sich an Geschäftskunden richtet. Auffallend ist zunächst einmal das optische Auftreten, da es eine flache und schicke Box ist. Engadget umschreibt es treffend als Kreuzung zwischen einem Discman, einem Router und einer Set-Top-Box.

HP Elite SliceHP Elite SliceHP Elite SliceHP Elite Slice
HP Elite SliceHP Elite SliceHP Elite SliceHP Elite Slice

Interessant sind aber vor allem die Module: Denn im Mittelpunkt steht nicht Gaming, sondern der Einsatz im Büro. So kann man beispielsweise ein Audio-Modul anschließen, hier soll Microsofts Cortana eine Hauptrolle spielen. Außerdem nennt der Hersteller das HP ODD (Optional Disk Drive)-Modul, das ist natürlich ein optisches Laufwerk.

Dazu kommt das "Collaboration Cover", dieses wird auf dem Gerät platziert und wird zusammen mit bzw. dank Skype für Business zum Konferenz- bzw. Kommunikationsgerät, auf dem Collaboration Cover sind auch passende Buttons zu finden.

Im nächsten Jahr will HP weitere Module veröffentlichen, darunter eines, das ebenfalls ganz oben platziert wird und mit dessen Hilfe man ein Smartphone kabellos aufladen kann. Die Verbindung zwischen den einzelnen Modulen wird über USB C-artige Ports hergestellt.

Die Basiseinheit, die ab September für 699 Euro verkauft wird, hat einen Core i7-Prozessor von Intel und läuft mit Windows 10 Pro, HP verweist auch auf die Unternehmen ausgerichtete Sicherheitssoftware (mit u. a. HP BIOSphere und HP Sure). Als Anschlüsse stehen zwei USB 3.1 Type-C und zwei USB 2.0- Ports bereit, dazu kommen u. a. DisplayPort HDMI und Ethernet. Hp, Hewlett-Packard, modular, Modularer PC, HP Elite Slice Hp, Hewlett-Packard, modular, Modularer PC, HP Elite Slice HP
Mehr zum Thema: IFA
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:45 Uhr Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Thermaltake Core P5 Wand-Gehäuse
Original Amazon-Preis
137,88
Im Preisvergleich ab
128,34
Blitzangebot-Preis
99,92
Ersparnis zu Amazon 28% oder 37,96

Interessante IFA Links

Tipp einsenden