Display-Sichtschutz: In HP-Notebooks bald integriert und abschaltbar

Notebook, Laptop, Hp Bildquelle: HP
Für den Einen ist es eine denkbar schlechte Blickwinkelstabilität, für den anderen das sicherste Display der Welt. Der Computerkonzern HP hat einen Bildschirm für Notebooks entwickelt, der die Inhalte des Nutzers vor neugierigen Blicken schützen soll - und das System ist tatsächlich neu.
Das Grundprinzip selbst ist natürlich wohlbekannt: Auf dem Display befindet sich ein zusätzlicher Layer, der den eigentlich wesentlich größeren Blickwinkel des Displays so weit einschränkt, dass die dargestellten Inhalte nur von jemandem gesehen werden können, der in gerader Linie vor dem Bildschirm sitzt. So etwas gibt es auch als Klebefolien, die nachträglich aufgebracht werden können.

HP sorgt nun aber dafür, dass der Anwender sich nicht mehr entscheiden muss, ob er sein Gerät nur für sich haben will oder ob auch mal andere Leute mit auf das Display schauen wollen. Denn der integrierte Sichtschutz ist hier nun auf Knopfdruck abschaltbar. Bei eingeschaltetem Filter sollen 95 Prozent des Lichts in Richtung des Anwenders abgegeben werden.


Zwei Modelle angekündigt

Wenn der Anwender also beispielsweise im Zug an Geschäftsdaten arbeiten will, kann er dafür sorgen, dass der Sitznachbar keinen Einblick in die Firmen-Interna bekommt, während es dann möglich ist, die Arbeit am Zielort auch mehreren Leuten direkt am Rechner zu präsentieren. "Sure View" nennt HP das Verfahren, das gemeinsam mit 3M entwickelt wurde. Ein weiterer Vorteil liegt hier darin, dass der User anders als bei einer zusätzlichen Folie nicht dauerhaft mit einem dunkleren Bild konfrontiert ist.

Wie HP ankündigte, soll die neue Technik ab September in neuen Notebooks zum Einsatz kommen. Anfangs ist sie bei zwei Modellen zu haben: Dem EliteBook 1040 und dem EliteBook 840. Beide kommen mit FullHD-Display. Und wer es so will, kann auch beim Einsatz von Sure View weiterhin einen Rechner mit Touch-Display bekommen. Notebook, Laptop, Hp Notebook, Laptop, Hp HP
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden