Offiziell 'nicht wegen Brexit': LG zieht von London nach Frankfurt

LG, LG Electronics, G4c, LG G4c
Der südkoreanische Elektronikriese LG verlegt sein europäisches Hauptquartier von London nach Deutschland. Damit erfolgt für die Koreaner ihr persönlicher "Brexit", obwohl der Schritt bereits vor der folgenschweren Entscheidung der Briten zum Verlassen der EU beschlossen worden sein soll.
Wie LG mitteilte, legt man das europäische Hauptquartier in London mit der deutschen Niederlassung zusammen, wobei man den bisherigen deutschen Standort Ratingen bei Düsseldorf ebenfalls aufgibt. LGs deutsches und europäisches Hauptquartier befindet sich künftig in Eschborn in der Nähe der Finanzmetropole Frankfurt am Main.


Einen Abbau von Arbeitsplätzen soll es aufgrund des Umzugs eigentlich nicht geben, denn LG bietet allen Mitarbeitern aus London und Ratingen an, mit dem Unternehmen nach Eschborn umzuziehen. Im neuen EU-Hauptquartier von LG stehen den Mitarbeitern insgesamt 9500 Quadratmeter Bürofläche zur Verfügung.

Angeblich kein Zusammenhang mit Brexit-Entscheidung

Der Umzug aus Großbritannien soll ab Ende 2016 anlaufen, denn dann sollen die ersten Mitarbeiter in Eschborn einziehen. Im Frühjahr 2017 soll die Umstellung dann vollständig abgeschlossen sein. Letztlich sollen in Eschborn rund 300 Mitarbeiter für LG arbeiten. Die Entscheidung für den Umzug fiel nach Angaben des Konzerns bereits im Frühjahr 2016 und soll daher in "keinem Zusammenhang mit der Entscheidung Großbritanniens, die EU zu verlassen", stehen.

LG entschied sich vor allem deshalb für Frankfurt, weil Deutschland angeblich die "besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft bietet". Frankfurt wurde wegen seiner zentralen Lage gewählt und weil es nicht nur eine ideale Infrastruktur und kurze Wege zu allen wichtigen europäischen Märkten bietet, sondern auch wegen seiner Messen und der Bedeutung für die Bereiche Digital Signage, Solar, Lighting und Automotive.

Die Koreaner versprechen sich durch die Zusammenlegung ihrer deutschen und europäischen Niederlassung auch Vorteile im alltäglichen Betrieb, weil zentrale Dienstleistungen für europäische Kunden und die anderen Niederlassungen auf unserem Kontinent nun zentral angeboten werden können.

Nach dem Brexit-Votum ist aus der Wirtschaft häufiger zu hören, dass große Unternehmen den Abzug ihrer europäischen Niederlassungen aus London auf das EU-Festland in Erwägung ziehen. Aufgrund der unklaren Lage rund um den Abschied der Briten aus der EU befürchten viele Firmen Probleme, denen sie letztlich nur durch einen Weggang aus Großbritannien begegnen könnten. LG, LG Electronics, G4c, LG G4c LG, LG Electronics, G4c, LG G4c
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden