AMD wird von den Konsolen in ungeahnte Höhen katapultiert

Amd, Radeon, AMD Radeon RX 470, AMD Radeon RX 460, AMD Radeon RX Bildquelle: AMD
Der Halbleiter-Konzern AMD hat am gestrigen Abend überraschend gute Zahlen zu seinem Geschäft in den vergangenen drei Monaten vorgelegt. Die Einnahmen zogen ordentlich an und im operativen Geschäft konnte das Unternehmen sogar wieder einen Gewinn verbuchen.
Wie das Unternehmen mitteilte, kletterte der Umsatz im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 9 Prozent und konnte damit wieder die Milliarden-Marke knacken. Auf 1,02 Milliarden Dollar summierten sich demnach die Verkäufe. Im operativen Geschäft, das vor einem Jahr noch 55 Millionen Dollar Verlust generierte, blieb nun ein Überschuss von 8 Millionen Dollar. Unter dem Strich blieben durch verschiedene Sonderausgaben noch 40 Millionen Dollar Verlust stehen, doch sind das wesentlich weniger als vor einem Jahr, als hier noch 96 Millionen Dollar Fehlbetrag standen.

Die Analysten hatten in ihren Prognosen zuvor zwar vorausgesetzt, dass AMD es schaffen wird, bessere Zahlen als im vergangenen Jahr zu präsentieren, mit einem solch großen Sprung nach oben rechnete aber niemand. Die Schätzungen für den Umsatz beliefen sich beispielsweise auf 957 Millionen Dollar.


Grafikchips laufen gut, PC-CPUs nicht

Dass die Ergebnisse so stark anzogen, ist vor allem der so genannten Semi-Custom-Chips-Abteilung zuzuschreiben. Diese beliefert vor allem Microsoft und Sony mit Komponenten für die Spielekonsolen Xbox One und Playstation 4. Die anhaltend hohe Nachfrage und die angelaufene Produktion von neueren Versionen der Geräte sorgten in der Sparte für ein sattes Umsatzwachstum um 59 Prozent auf 592 Millionen Dollar. Positiv entwickelte sich auch das Geschäft mit Grafikprozessoren, während der klassische PC-Prozessor weiter auf dem absteigenden Ast ist.

Bei AMD ist man sich sicher, dass die aktuellen Entwicklungen gerade einmal den Startschuss darstellen. Insbesondere die Xbox One S und Playstation 4 Neo sollen dafür sorgen, dass der aktuelle Schwung mindestens bis zum Ende des Weihnachtsgeschäfts weitergetragen wird, erklärte AMD-Chefin Lisa Su.

PlayStation 4 NEO
Leak gibt ausführlichen Überblick zu Specs
Amd, Radeon, AMD Radeon RX 470, AMD Radeon RX 460, AMD Radeon RX Amd, Radeon, AMD Radeon RX 470, AMD Radeon RX 460, AMD Radeon RX AMD
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren63
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden