BQ Aquaris X5 Plus: Erstes Handy mit Galileo-Navigation erhältlich

Navigationssystem, Galileo, Galileo Satellit Bildquelle: BQ
Der spanische Hersteller BQ hat das Launchdatum für sein Smartphone-Modell Aquaris X5 Plus bekannt gegeben: Ab dem 11. August können Kunden das 5-Zoll-Mittelklasse-Gerät erwerben, das als erstes Smartphone eine Unterstützung des europäischen Navigations-Systems Galileo mit sich bringen soll.

Schon eine Weile bekannt

Schon im Februar hatten wir die Gelegenheit, euch direkt vom Mobile World Congress 2016 in Barcelona einen ersten Eindruck des neuen BQ-Smartphones Aquaris X5 Plus zu liefern und diesen in einem Hands-on-Video festzuhalten, das wir euch hier in dieser Nachricht noch einmal verlinken. Jetzt hat der Hersteller auf der Produktseite des neuen Aquaris-Modells den Verkaufsstart für den 11. August angekündigt.


Dabei wird das Aquaris X5 Plus gleich mehrere Hardware-Premieren feiern können: Zum einen ist es das erste Gerät von BQ, das mit einem Fingerabdrucksensor ausgerüstet wurde. Viel außergewöhnlicher ist aber die Tatsache, dass das Gerät als erstes europäisches Smartphone das neue "Satellitennavigations- und Zeitgebungssystem" Galileo unterstützt, was eine "fortgeschrittene Genauigkeit bei der Satellitenortung" gegenüber dem alten GPS-System bringen soll.

BQ Aquaris X5 PlusBQ Aquaris X5 PlusBQ Aquaris X5 PlusBQ Aquaris X5 Plus
BQ Aquaris X5 PlusBQ Aquaris X5 PlusBQ Aquaris X5 PlusBQ Aquaris X5 Plus

Den Support des europäischen Navigations-Systems hat das Gerät dem verbauten Snapdragon 652-SoC zu verdanken, der eine Unterstützung von Galileo auf der Hardwareebene mitbringt und so die Nutzung der 14 Galileo-Satelliten ermöglicht. Alternativ kann das System-on-a-Chip aber auch GPS-, GLONASS- und BeiDou für die Navigation nutzen. Die Galileo-Unterstützung soll zum Start des Systems im vierten Quartal durch ein Softwareupdate aktiviert werden.

Hardware bleibt fast gleich

Die weitere Hardware bleibt zwischen dem von uns getesteten Prototypen und der offiziellen Verkaufsversion so gut wie unverändert. Lediglich der Lithium-Polymer-Akku bietet mit 3.200 mAh exakt 100 mAh mehr als beim Vorserienmodell, trotzdem erhalten Kunden ein Gerät, das fünf Gramm leichter ausfällt. Wer sich für das Modell mit 16 GB Flash-Speicher und 2 GB RAM entscheidet, muss knapp 300 Euro investieren, bei 32 GB Speicher und 3 GB RAM werden 100 Euro mehr fällig. In beiden Fällen ist eine Speichererweiterung per SD-Karte möglich. Der Verkauf des Aquaris X5 Plus läuft direkt über die Homepage des Herstellers, Vertriebspartner werden das Modell aber auch in den Handel bringen. Navigationssystem, Galileo, Galileo Satellit Navigationssystem, Galileo, Galileo Satellit BQ
Mehr zum Thema: Android
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden