Windows 10 trifft Android: Project Astoria ist offiziell tot (Update)

Windows 10, Windows Bridge, Project Islandwood Bildquelle: Microsoft
Bereits im vergangenen Herbst wurde bekannt, allerdings nur über inoffizielle Quellen, dass das Project Astoria, mit dem man Android-Anwendungen auf Windows 10 Mobile zum Laufen bringen wollte, begraben wird. Offiziell hat sich das Redmonder Unternehmen aber bisher nicht geäußert. Das will man wohl aber demnächst nachholen und wird Astoria wohl auch offiziell für tot erklären.

Subsystem für Android

Android triff Windows 10 Mobile: Das war eine Idee, die zunächst bei so manchem für Begeisterung gesorgt hat. Diese so genannte "Windows Bridge for Android" sollte einen Satz an Tools mitbringen, mit dem sich Android-Apps ohne besonderen Aufwand auch unter Windows 10 und vor allem Windows 10 Mobile ausführen lassen. Anders gesagt: Microsoft wollte eigens eine Art Subsystem von Android in sein eigenes OS integrieren.

Doch im Zuge der Arbeit an Project Astoria kamen mit der Zeit intern bei Microsoft sowie bei externen Entwicklern immer mehr Bedenken auf. Letztere befürchteten eine spezielle Form der App-"Piraterie", Microsoft bekam selbst recht schnell kalte Füße, weil man befürchtete, dass sich dadurch zu viele Sicherheitsprobleme ergeben könnten.

Intern wurde ein Stopp bereits im September verhängt, im November gelangte diese Information an die Öffentlichkeit, offiziell schwieg Microsoft aber dazu. Laut Martin Geuß soll sich das aber demnächst ändern: Er schreibt auf seinem Blog Dr. Windows, dass man demnächst die Todesnachricht nachholen werde.

Demnach wollte man Gras über die Sachen wachsen lassen, da man eine gewisse Entrüstung und Enttäuschung verhindern wollte. Nun will man aber dieses wenig erfolgreiche Kapitel auch in aller Öffentlichkeit beenden, entsprechend soll es schon bald eine klare An- oder besser gesagt Absage aus Redmond dazu geben. Ob und wie weit man das Ende näher erklären wird, ist offen, zu erwarten ist aber wohl eher eine knappe Meldung ohne großartige Erläuterungen.

Siehe auch: Project Astoria - Vorerst keine Android-Apps unter Windows 10 Mobile

Update 26. Februar 2016: Das Redmonder Unternehmen hat nun per Blogbeitrag in der Tat bekannt gegeben, dass man Project Astoria aufgibt. Der offizielle Grund ist laut Microsoft, dass man nach Entwickler-Rückmeldungen zu diesem Schluss gekommen sei, demnach meinten diese, dass die iOS-Bridge ausreichend wäre. Windows 10, Windows Bridge, Project Islandwood Windows 10, Windows Bridge, Project Islandwood Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren98
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 01:55 Uhr Handgemachte lederne Mappe der Männer von Luso von Londo
Handgemachte lederne Mappe der Männer von Luso von Londo
Original Amazon-Preis
24,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,20
Ersparnis zu Amazon 0% oder 3,75

Beliebtes Windows Phone

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden