'Computer und Zeug': Donald Trump will Apple zu US-Fertigung zwingen

Produktion, Foxconn, Arbeiter Bildquelle: Chinaworker
Milliardär Donald Trump, der sich als Kandidat für die US-Präsidentschaft bewirbt, ist immer wieder (bzw. ständig) für eine populistische Aussage zu haben. Sein aktuellstes Ziel war der kalifornische Konzern Apple. Diesen will Trump zwingen, die "verdammten Computer und Zeug" wieder in der Heimat herzustellen.

USA! USA! USA!

Trump beweist derzeit eindrucksvoll, dass Politiker und ihre Wahlkampfversprechen nichts mit der Realität zu tun haben müssen, allerdings ist der exzentrische und teils auch extremistische Milliardär zugegebenermaßen auch ein ziemlich "spezieller" Fall. Denn Trump hat auf einer Veranstaltung im (Vor-)Wahlkampf zur US-Präsidentschaftswahl im nächsten Jahr gemeint, dass er Apple wieder zurück in die USA holen will.

Das ist an sich ein gar nicht einmal so abwegiges Ziel, auch US-Unternehmen selbst versuchen immer wieder (höchst erfolglos) die Fertigung ins eigene Land zurückzuholen. Die Abhängigkeit von China kann man aber nicht nachhaltig reduzieren, mehr als symbolische Taten schafft man hier nicht, natürlich vor allem aus Kostengründen.

Trump steht mit der Realität aber ohnehin auf Kriegsfuß und so sagte er nun, dass er als Präsident Apple dazu bringen werde, "ihre verdammten Computer und Zeug in diesem Land zu bauen anstatt in anderen Ländern". Trump schwebt die absurde Idee vor, freien Handel zu unterstützen und gleichzeitig Strafzölle in Höhe von 35 Prozent gegen Unternehmen, die im Ausland produzieren, zu verhängen.

Wie Gizmodo berichtet, sind die Aussagen "besonders bizarr und fernab jeder Realität", denn der US-Präsident hat derzeit nicht ansatzweise die Macht oder die Befugnisse, den Unternehmen zu verbieten, wo sie ihre Waren produzieren. Selbst wenn Trump die Gesetze ändern würde: Ob die US-Konsumenten ihm "dankbar" wären, wenn das iPhone plötzlich ein Vielfaches des derzeitigen Preises kosten würde?

Siehe auch: Donald Trump - Anruf bei Bill Gates reicht, um Internet zu schließen Produktion, Foxconn, Arbeiter Produktion, Foxconn, Arbeiter Chinaworker
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren132
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Asus USB-BT400 Nano Bluetooth-Stick (Bluetooth 4.0, Windows 10/8/7/XP (32/64 Bit) )
Asus USB-BT400 Nano Bluetooth-Stick (Bluetooth 4.0, Windows 10/8/7/XP (32/64 Bit) )
Original Amazon-Preis
14,79
Im Preisvergleich ab
12,73
Blitzangebot-Preis
9,99
Ersparnis zu Amazon 0% oder 4,80

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden