LG investiert $4 Mrd. in OLED-Displays: Gerüchte über iPhone-Auftrag

Foxconn, Tim Cook, Apple Foxconn Bildquelle: Apple
Wirtschaft & Firmen LG Display plant die Investition von rund 4 Milliarden US-Dollar für neue Fertigungshallen in Paju, Süd-Korea mit dem Projektnamen P10. Das Tochterunternehmen von LG Electronics will damit schon bald Samsung als Hersteller von Flüssigkristallbildschirmen ablösen.
Das schreibt das News-Magazin Korea Digital Times mit Berufung auf interne Quellen. Demnach laufen derzeit Verhandlungen über mögliche Standorte für neue Fabriken und die Auftragsvergabe für neue Produktionmaschinen. LG Display ist nach Samsung zweitgrößter Hersteller von LCDs und beliefert unter anderem Apple - aktuell nur mit OLED-Displays für die Apple Watch. Auch zahlreiche andere namenhafte Kunden lassen im Auftrag bei LG fertigen. Die Display-Sparte deckt alles vom kleinen Smartwatch-Display über Smartphones, Tablets und Laptops bis hin zu Fernsehern ab.

Apple WatchApple WatchApple WatchApple Watch

Bislang machen OLED-Displays aber nur einen recht geringen Anteil aus. Grund dafür sind die verhältnismäßig hohen Produktionskosten für die OLED-Technologie. Wenige Unternehmen verbauen daher OLED als Standard und setzen stattdessen auf konventionelle LCD-Technik. Ihr großer Vorteil, die komplette Blickwinkelabhängigkeit, kommt aber besonders für neue Produkte wie Wearables zum Tragen. Daher wird in diesem Bereich ein großer Zuwachs erwartet.

Verkaufszahlen weitesgehend unbekannt

Aufgrund des ansteigenden Bedarfs und der stetig wachsenden Verkaufszahlen von Smartwatches plant LG nun die neuen Fabrikationsplätze, um den künftigen Anforderungen nachkommen zu können, schreibt Digital Times. Die neuen Fabriken sollen demnach 2017 oder 2018 die Produktion aufnehmen können. Damit könnte sich LG einen wichtigen Platz in der OLED-Fabrikation sichern und zum Marktführer werden.

Wie groß der Smartwatch-Anteil in der Display-Produktion mittlerweile zum Tragen kommt, ist unbekannt. Ein Grund ist, dass die Verkaufszahlen der einzelnen Smartwatch-Anbieter weitestgehend unbekannt sind.

Gerüchte über iPhone-Auftrag

Interessanter sind aber andere Gerüchte, die die DigiTimes zitiert. Demnach könnte LG ein entscheidendes Zünglein an der Waage sein, wenn es um die Entscheidung geht, mit dem iPhone auf OLED umzusteigen. Apple wurde schon seit Jahren immer wieder nachgesagt, dass die Entwicklungsabteilung an Display-Alternativen arbeitet. Wenn LG die nötigen Kapazitäten und bessere Preise ab 2017 liefert, würde einem iPhone 8 mit OLED-Technik nichts mehr im Wege stehen.
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:00 Uhr Projektions-Wecker Smartphone-Projektor Gadget
Projektions-Wecker Smartphone-Projektor Gadget
Original Amazon-Preis
24,95
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,95
Ersparnis zu Amazon 36% oder 9

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

Tipp einsenden