Wie Microsoft die "App-Lücke" auf Windows (Phone) schließen will

Universal Apps, Windows Store Apps, Modern UI Apps Bildquelle: Microsoft
Das Redmonder Unternehmen bemüht sich seit langem, den Rückstand auf Apple und Google in Sachen Apps aufzuholen. Mittlerweile ist dieser zwar längst nicht mehr so groß, in den Augen vieler Konsumenten gibt es aber nach wie vor die vielzitierte "App-Lücke." Nächstes Jahr will Microsoft diese aber möglichst schließen.

Pläne A, B und C

Der erste Teil der Microsoft-Pläne zum Lückenschluss sollte inzwischen hinlänglich bekannt sein: Universal Apps, also Anwendungen, die ohne Programmieraufwand sowohl auf dem Desktop- bzw. Tablet-Windows (10) als auch auf Windows Phone laufen.

Laut einem Bericht von Microsoft-Expertin Mary Jo Foley auf ZDNet hat Microsoft aber auch noch weitere Überlegungen in diese Richtung: Im Verlauf dieses Jahres kamen Gerüchte zu einem "Plan B" auf, nämlich es zu ermöglichen, Android-Apps auf seinem mobilen Betriebssystem zum Laufen zu bringen. Laut Foleys Quelle ist das nach wie vor nicht vom Tisch, Details zum Wann und Wie liegen diesbezüglich aber nicht vor.

Es gibt aber auch noch (zumindest) einen Plan C: Microsoft will verstärkt so genannte Independent Software Vendors (ISVs) an Bord holen. Laut einer ZDNet vorliegenden internen E-Mail von Steve Guggenheimer, dem Corporate Vice President der Developer Experience and Evangelism-Gruppe, will man den Umgang mit solchen unabhängigen Entwicklern mit einer Reihe an Maßnahmen verbessern.

Zusätzlich zu den "traditionellen ISVs" will man auch neue Entwickler-Kategorien erschließen bzw. ausbauen, dazu gehören Studenten, Startups und eben auch "Entwickler, die unsere Plattformen bisher nicht unterstützen", so Guggenheimer. Neben den bereits erwähnten Startups sollen das vor allem auch Client/Server-ISVs, jene, die einen Übergang in die Cloud bzw. Mobile vollziehen sowie ISVs, die in der "mobilen und Cloud-Welt geboren werden".

Die Umsetzung dieser Pläne soll beispielsweise über Account-Management und technischen Support erfolgen, eine wichtige Rolle sollen auch die Cloud-Angebote von Microsoft (Azure, Office 365) spielen, die einen guten Ruf genießen. Dazu kommen schließlich auch noch diverse gemeinsame Marketing- und Verkaufs-Aktionen sowie der Zugang zur Microsoft-Infrastruktur. Universal Apps, Windows Store Apps, Modern UI Apps Universal Apps, Windows Store Apps, Modern UI Apps Microsoft
Mehr zum Thema: Windows 10 Mobile
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren100
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden