Nokia bestätigt Entwicklung neuer (Smartphone)-Produkte ohne MS

Smartphone, Nokia, Linux, MeeGo, Homescreen, Nokia N9, N9 Bildquelle: Nokia
Der finnische Telekommunikationsspezialist Nokia will unabhängig von Microsoft weiter in Produkte für den Endkundenmarkt investieren. Dabei soll es um neue Dienste und Hardware gehen, die neu entwickelt werden sollen - und bisher nicht zum Portfolio des Konzerns gehören.
Nokia hatte seine Abteilung für Smartphones und Handys jüngst an Microsoft verkauft, doch schon kurz danach kamen neue Spekulationen auf, wonach das Unternehmen unabhängig von den Redmondern neben dem Geschäft mit Netzwerklösungen und Online-Diensten wie den Kartendiensten der HERE-Sparte weiter Endgeräte für den Consumer-Markt anbieten will.

Die Gerüchte wurden unter anderem durch Stellenausschreibungen der Finnen befeuert, in denen man Entwickler für unterschiedliche Bereiche sucht. So wurden Anzeigen geschaltet, in denen das Unternehmen nach Patentkoordinatoren, leitenden Ingenieuren, Anwendungsentwicklern und sogar einem Ingenieur mit Spezialisierung auf mobile Fotografie und Erfahrung in der Entwicklung von Treibern für Kameralösungen unter Android sucht.

Neue Geschäftsbereiche für Verbraucherprodukte

Nachdem dadurch zuletzt allerlei Rätselraten aufgekommen war, ob die Finnen möglicherweise wieder eigene Hardware für Endkunden anbieten und unter Umständen sogar eigene Smartphones mit Android planen, hat Sebastian Nyström, Senior Vice President für Strategiefragen, nun bestätigt, dass man neue Produkte plant.

Konkrete Angaben machte der Manager freilich nicht, er stellte jedoch klar, dass Nokia tatsächlich Mitarbeiter für das Geschäft mit neuen Produkten für den Verbrauchermarkt plant. Dabei sei noch einmal klargestellt, dass es sich hier um den eigenständig agierenden Konzern Nokia handelt und nicht um Nokias Gerätesparte, die inzwischen die Bezeichnung Microsoft Mobile trägt.

Aktuell bietet Nokia unter anderem sogar einen eigenen Android-Launcher an. In den Stellenanzeigen ist davon die Rede, dass man neue Geschäftsbereiche auf Basis von Nokias Innovationsfähigkeit schaffen will, die "physikalische und digitale Produkte direkt oder über Partnerunternehmen" auf den Markt bringen sollen. Man habe bereits eine Reihe von Bereichen gefunden, in denen man den Markt verändern, der eigenen Vision treu bleiben und sich durch die eigene Marke abheben kann, heißt es dort. Smartphone, Nokia, Linux, MeeGo, Homescreen, Nokia N9, N9 Smartphone, Nokia, Linux, MeeGo, Homescreen, Nokia N9, N9 Nokia
Mehr zum Thema: Nokia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren100
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:05 Uhr Vintage Geldbörse aus geöltem Büffelleder und mit Doppelnaht Model: 788
Vintage Geldbörse aus geöltem Büffelleder und mit Doppelnaht Model: 788
Original Amazon-Preis
27,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
21,90
Ersparnis zu Amazon 0% oder 6
Nur bei Amazon erhältlich

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden