Nokia bestätigt Entwicklung neuer (Smartphone)-Produkte ohne MS

Der finnische Telekommunikationsspezialist Nokia will unabhängig von Microsoft weiter in Produkte für den Endkundenmarkt investieren. Dabei soll es um neue Dienste und Hardware gehen, die neu entwickelt werden sollen - und bisher nicht zum Portfolio ... mehr... Smartphone, Nokia, Linux, MeeGo, Homescreen, Nokia N9, N9 Bildquelle: Nokia Smartphone, Nokia, Linux, MeeGo, Homescreen, Nokia N9, N9 Smartphone, Nokia, Linux, MeeGo, Homescreen, Nokia N9, N9 Nokia

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Finde ich richtig gut. Nokia stand früher einmal für Mobiltelefone, seit dem Verzicht Android Smartphones herauszubringen und dem endgültigen Fiasko mit Windows Phone, was in der Teilfirmenpleite gipfelte, würde es mich freuen, wenn bald wieder gute Smartphones aus Finnland kommen :)
 
@klarso: Die Lumia-Smartphones waren alle für ihre Klasse super positioniert. Habe noch immer mein Lumia 920 mit WP 8.1 und es ist noch bei weitem nicht überholt von anderen (und nein ich muss nicht unbedingt Call Of Duty 211 auf meinem Smartphone zum Laufen bringe).
 
@ghashange: das ist schön für dich, für Nokia selbst hat WP aber keinen Erfolg gebracht.
 
@klarso: Android hat Nokia wohl auch keinen Erfolg gebracht
 
@-adrian-: So "unerfolgreich" war selbst die Nokia X Serie nicht, und schlimmer als mit WP hätte es ja eigentlich auch nicht sein können...
 
@-adrian-: nokia x ist ja auch eher ein Windows Phone auf Basis von Android. Google Play Store und Services bringt Nokia X nicht mit.
 
@Overflow: Das 630 ist bei Amazon seit Wochen unter den drei meistverkauften Smartphones, in EU5 hat WP einen Marktanteil von ca. 10% in den USA glaube ich sind es etwa 3%. (USA RIESEN Markt)

Nokia hat bei den WP 93% Marktanteil. Ich bin mir nicht sicher ob es bei HTC, LG und Co. mit Android wirklich viel besser steht....
 
@elox: Nur liegt man Weltweit bei nicht mal 3%, kann nicht wirklich Marktanteile dazugewinnen und fährt weiterhin Verluste ein.

Das Nokia 93% Marktanteil innerhalb WP hat, zeigt ja, das eigentlich kaum ein anderer Hersteller wirklich Interesse an WP hat.
LG liegt vor Nokia (5% Marktanteil), HTC liegt auf ähnlichem Niveau wie Nokia. Aber so oft wie sich HTC schon selbst ins Knie geschossen hat, ist es eigentlich schon ein Wunder, das die überhaupt noch was verkaufen...
 
@Overflow: Der Marktanteil steigt, während sogar der gesamt Markt wächst. So oder so werden mehr Einheiten verkauft. IPhones und Android Phones hatten auch mal einen niedrigen Marktanteil. Das hat also nix zu sagen. Ein niedriger Marktanteil und gerade wenn man welchen hinzu gewinnt, zeigt nur, dass da noch Luft nach oben ist. Wenn der Gesamtmarkt aufhört zu wachsen, dann ist wohl der Marktanteil von Android der erste der schrumpft. Denn die anderen gewinnen ja an % hinzu die müssen dann ja wohl irgendwo her genommen werden, wenn der Gesamtmarkt nicht mehr wächst. Und das muss dann erstmal Positiv von Google verkauft werden.
 
@daaaani: Dazu müsste der WP-Marktanteil aber erstmal tatsächlich steigen. Marktanteil Q2/2013: 3.8%, Marktanteil Q2/2014: 2.7%, in absoluten Zahlen: Q2/2013: 8.9Mio Smartphones, Q2/2014: 8.0Mio Smartphones.
 
@Overflow: Quelle?
 
@daaaani: http://www.winboard.org/artikel-news/3691-windows-phone-8-nokia-baut-marktanteil-dank-der-neuerscheinungen-weiter-aus-alle-konkurrenten-verlieren.html
 
@Overflow: Danke! Nimm mal die Zahlen hier die gefallen mir besser (Hab keine gesamt Ansicht gefunden musst du also selber alles zusammen rechnen). xD

http://www.kantarworldpanel.com/smartphone-os-market-share/

ich ergänze hier nochmal:
http://www.mobilegeeks.de/windows-phone-in-europa-weiter-auf-dem-vormarsch-in-asien-schwaecher/
http://www.techstage.de/news/Marktanteile-iOS-schrumpft-Windows-Phone-legt-zu-2098360.html
 
@daaaani: Naja aber was nützt das, wenn man sich ein paar ausgewählte Märkte rausnimmt? Weltweit stagniert WP bestenfalls, also muss es noch eine ganze Reihe anderer Märkte geben, wo WP im Minus ist.
 
@Overflow: ja, das ist schon sehr betrüblich. wahrscheinlich wird Apple soviele iPhone 6 (?) am ersten Tag verkaufen... :-/
 
@Overflow: Wieso, die wichtigsten Märkte sind doch da? Erschrocken, dass Windows Phone in den Meisten Märkten zulegt und z.B Blackberry und IOS ab nimmt? Die Gründe für deine Gesamtstagnation musst du in China suchen! Da verliert es momentan. Und wir wissen ja was ein Milliarden Volk für Auswirkungen, auf weltweite Entwicklungen hat. Und selbst eine Stagnation bedeutet ja einen Zuwachs wenn der Gesamtmarkt wächst.

Und hey, ich habe kein Windows Phone. Nicht, dass da Missverständnisse aufkommen.
 
@-adrian-: Wie soll Android Nokia auch erfolg biringen wenn Nokia auf ein anderes System setzt ? Als Nokia noch auf Symbian setzte hatte Nokia Erfolg und einen zweistelligen Marktanteil bei smartphones. Das N9 mit Meego haben sie nicht in allen Ländern in denen sie bis dahin Erfolg hatten aktiv vermarktet. Dass sie mit Windows Phone nur auf einen einstelligen Marktanteil kommen ist bekannt. Android ist da schon etwas erfolgreicher, nur leider ohne Nokia. Geräte mit richtigem Android und Zufang zum Google Appstore hätten Nokia sicherlich mehr Erfolg gebracht und Nokia als eigenständigen Smartphone-Hersteller erhalten.
 
@daaaani: Wo ist denn z.B. Russland?
Warum sollte ich mich erschrocken haben? Google und Apple sind aber bestimmt sehr erschrocken ;)
China ist der größte Markt und dort hat man deutlich verloren, und nein, wie die Zahlen aus dem anderen Blog zeigen, konnte WP ja nicht mal einen Zuwachs in absoluten Zahlen verbuchen. Ich hatte ja geschrieben, das WP "bestenfalls" stagniert(pendelt zwischen 2-3%). Das iOS in den meisten Märkten auch stagniert, oder sogar Marktanteile verliert, liegt einfach an dem begrenzten Markt für High-End Smartphones, und das Apple erst im Herbst wieder neue iPhones bringt. Und ich würde mal raten, der WP Zugewinn in den meisten Ländern, kommt vor allem aus dem Low-End.

Mir ist egal, was jemand nutzt. Wir diskutieren hier ja über den Marktanteil, und nicht über das eigentliche System.
 
@Overflow: Und du glaubst in deiner Statistik ist Russland mit drinnen weil? Und dein Artikel ist auch nicht die Quelle sondern nur der Ursprung deiner Information. Und wieso sollte sich Google erschrocken haben, verstehe ich nicht so ganz? Achso bei Apple gab es wohl letztes Jahr keinen Herbst oder neues IPhone? Ist doch egal ob Highend oder Lowend wir reden doch hier die ganze zeit über den Gesamtmarkt angeblich. In einigen Ländern kommt Windows Phone bereits auf einen 2 stelligen Bereich. Man sieht doch, dass sie seit 2012 stetig zu gewinnen. Und Blackberry und Apple stetig verlieren. Sogar die Auswirkungen neuer Apple Modelle sieht man bei meiner Quelle. Warum dann bei deinen Blog im letzten Satz dann solche Zahlen auftauchen, entgegen all der anderen News weiß ich nicht. Aber wird schon so sein wie es da steht. Wird sich ja zeigen was am ende aus all dem wird.

Das ich kein Windows Phone benutze habe ich nur geschrieben, weil man ja hier schnell in eine Schublade gesteckt wird.
 
@daaaani: Weil es der weltweite Markt ist, und nicht der weltweite Markt ohne Russland?
Es ist eine gute Quelle, weil dort die Informationen frei zugänglich sind, ich habe noch genügend andere, nur sind die leider nicht direkt zugänglich zum verlinken. :/
Natürlich gab es letzen Herbst ein neues iPhone, aber das ist eben Q4. Da ist es regelmäßig so, das Q2 und Q3 schwächer werden, weil das neue erst wieder in Q4 verfügbar ist.
High-End und Low-End bezieht sich ja auf den Gesamtmarkt, nur kann man halt 10% Marktanteil mit exklusiv High-End nicht mit 3% Marktanteil vergleichen, der immer mehr Richtung Low-End tendiert. Nicht umsonst fährt Apple ordentlich Gewinn ein, und die Entwickler verdienen bei iOS immer noch am besten. Also ist es bei Apple relativ egal, ob die nun 20% oder 10% Marktanteil haben.
Die Zahlen am Ende des Blogs sind schon richtig, die anderen Analysten haben sehr ähnliche Zahlen. Das die News teilweise was anderes gesagt haben, liegt halt daran, das man sich, wie du, einige bestimmte Märkte raussucht, wo WP besser dasteht, und das dann irgendwie versucht auf den gesamten Markt zu übertragen.

Hier ist nochmals der Verlauf des Marktanteils von WP:
Q4/2012: 2.7% - Q1/2013: 3.1% - Q2/2013: 3.8% - Q3/2013: 3.7% - Q4/2013: 2.8% - Q1/2014: 2.3% - Q2/2014: 2.7%.
Ein stetiges zugewinnen kann ich da leider nicht erkennen.
 
@Overflow: http://www.computerwelt.at/news/hardware/smartphone-tablet/detail/artikel/103807-smartphones-windows-phone-auf-der-ueberholspur-iphone-faellt-zurueck/
http://www.wintouch.de/32197/ios-von-windows-phone-in-24-laendern-geschlagen/
http://www.wintouch.de/30120/windows-phone-verkauft-sich-fast-so-gut-wie-ios/
http://www.wintouch.de/27476/die-drei-grosten-russischen-mobilfunkanbieter-verzichten-auf-das-iphone-und-bevorzugen-windows-phone/
http://www.wintouch.de/22873/windows-phone-und-android-erstmals-gleichhohe-zuwachsraten-in-den-usa/

IOS verliert stetig und nicht erst seit dem Sommer oder so. Das wird sich erst wieder ändern wenn das IPhone ein größeres Display bekommt. Und nocheinmal, deine Quelle ist ein Block welcher sich auf zahlen eines Unternehmen beruft welche im einzelnen nicht nachvollziehbar sind. Und nein deine Quelle ist nicht gut, wenn sie man auf den wohl wichtigsten Bild garnix erkennt. Und du weißt bei deiner Quelle eben nicht ob da z.B Russland mit dabei ist. Meine Quelle schickt sich ja auch an Weltweite Daten zu liefern und tut dies nicht. Weil es eben nur Statistische Hochrechnungen sind. Und keiner sucht sich bestimmte Märkte raus wo Windows Phone gut da steht, es sind die wichtigsten Märkte mit den größten Volkswirtschaften. Deswegen ist China dabei und Russland eben nicht. Und ja du hast auch den Zusammenhang zwischen, Marktanteil und Gewinn auch richtig erkannt, den es eben nicht zwangsläufig gibt.
 
@daaaani: Das sind alles Beispiele, wo man sich spezielle Märkte rausgesucht hat, was sich aber nicht wirklich im Gesamtmarkt widerspiegelt. Außerdem, wie schon gesagt, ist es doch nicht wirklich verwunderlich, wenn WP mit Low-End Geräten in Indien Apple überholt, weil Apple eben nur High-End Geräte anbietet. Und in diesen Ländern ist der Low-End Markt nunmal deutlich größer als der High-End Markt. Wer da nur was im High-End Markt anzubieten hat, der verliert zwangsläufig. Das wird in großen Teilen Afrikas und Südamerikas nicht viel anders sein.
Nochmal, dieser Blog ist nicht meine Quelle, meine Quellen sind IDC, Canalys und Strategy Analytics, nur kann ich deren Zahlen nicht einfach verlinken (vllt lässt sich in den Pressemitteilungen aber eine Zusammenfassung finden...). Und ja, das sind weltweite Zahlen.
Den Zusammenhang zwischen Marktanteil und Gewinn gibt es nicht direkt, aber sehr wohl den Zusammenhang zwischen Marktbereich und Gewinn. Low-End Bereich und 3% Marktanteil lässt sich auf Dauer nicht halten, und wird auch nicht sonderlich viele Entwickler anziehen. Android schafft das ganze auch nur über den Marktanteil.
 
@Overflow: Wieso hast du jetzt nen Minus bekommen? versteh ich nicht ganz.

Naja genaue Zahlen über Low- oder Highend gibts ja nicht, die hat ja nur Microsoft. Aber Lowend wird da sicherlich eine nicht unbedeutende Rolle spielen.

Und ja Lowend und nur 3% damit lässt sich nix halten. Aber Microsoft ist hier in einer deutlich anderen Position durch ihre ein Store für alle Ausrichtung. Ob das auf geht wird sich zeigen aber die Strategie halte ich für gar nicht mal so schlecht.

Und Android hat zwar den Höheren Marktanteil, dennoch ist Apple für Entwickler momentan noch die Profitablere Plattform.

Aber es kommt eindeutig Bewegung in den Markt und das beschleunigt wieder die Innovationskraft des ganzen Sektors.
 
@daaaani: Die Bewertungen hier muss man nicht verstehen. Ist mir auch egal ;)

Das mit dem Store für alle wäre wirklich mal eine Neuerung in diesem Bereich, bisher scheinen die Entwickler aber noch nicht so begeistert.

Noch ist Apple für Entwickler profitabler, Android holt aber deutlich auf. Aber hier zeigt sich, wie stark Apple trotz geringem Marktanteil ist.

Ich denke eher nicht. Ich halte den Markt für Entschieden. Beim PC-Markt konnten alternative Systeme auch nie den Markt entscheidend beeinflussen. Aber wir werden sehen...
 
@klarso: Das ende von Nokia war schon viel vor den ersten WP's offensichtlich. Auf WP zu setzen war die einzige möglichkeit einbisschen weniger Verlust oder sogar Gewinn zu schreiben. Hätte Nokia auf Android gesetzt wäre Geld verdienen noch viel schwieriger geworden. Von daher hat Nokia nach dem offensichtlichen zusammenbruch alles richtig gemacht.
 
@psyabit: Noch viel schwieriger? Nokia hat selbst mit den jährlichen "Werbezahlungen" von MS nur Verluste mit WP eingefahren. Da Nokia in Europa und Asien ein sehr gutes Image hatte, hätten die sicherlich ähnlich hohe Preise wie Apple für Android-Smartphones aufrufen können. Aber es stimmt natürlich, es hätte auch schon zu spät sein können...
 
@Overflow: Im Android Markt hatte sich zu diesem Zeitpunkt doch schon Samsung als der Sieger vorgetan. HTC verdiente kein Geld mit Android und Sony auch nicht... Für Nokia war da nicht viel zu holen. Kurzfristig vielleicht schon, aber langfristig ist WP sicher der richtige Zug. Oracle und Google sind vor Gericht noch nicht fertig ;) Von daher ist die Zukunft vom jetztigen Android nicht mal sicher...
 
@psyabit: Nokia hatte im Handy-Bereich aber einen ganz anderen Stellenwert als "HTC" oder "Sony", zumindest in Europa und Asien. HTC hat das ja selber verbockt, und bei Sony fährt die Android-Sparte mal Geld ein, mal verliert sie was.
Naja, schau dir mal die Entwicklung des Marktanteils von WP an, und überleg dann mal, ob der "richtige Zug" wirklich so aussieht ;)
WP war einfach auch zu spät...
 
@Overflow: Den Stellenwert hatten sie mal vor X Jahren, nämlich da wo sie auch noch erfolgreich waren und es noch keine IPhones gab.
 
@daaaani: Man konnte ja sogar noch massiv Symbian-Smartphones loswerden, als die WP-Strategie angekündigt wurde. So schlecht kann der Stellenwert da noch nicht gestanden haben...
 
@Overflow: Schlecht genug um sich nach anderen Strategien und Personal um zu suchen.
 
@daaaani: Das man eine andere Strategie brauchte lag aber nicht am Stellenwert, sondern weil man zu lange bei Symbian hängen geblieben war ;)
 
@Overflow: Und was ergab sich daraus? Warum war das festhalten an Symbian so Problematisch? Mit Stellenwert kann man sich nix kaufen, das haben wir ja nun gesehen. Viele Unternehmen hatten einen guten Stellenwert, bis dann Apple kam. Und alle Karten wurden neu gemischt. Dann sind andere neue Unternehmen groß raus gekommen. Von denen einige heute wieder ums überleben kämpfen siehe HTC. Blackberry hatte auch einen Riesigen Stellenwert. Auch nix mehr da davon. Die hatten eine andere Strategie, kein WP, ging auch nicht auf. Wer sich nicht anpasst und mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit! Das selbe gilt auch für Microsoft! Und sie sind auch nicht an allem schult!
 
@daaaani: Die Frage die Ich mir stelle ist, warum Nokia Kunden nicht treu geblieben sind, kann ja nur am OS liegen, denn die Geräte sind wie immer top. Bei der Kundentreue spielt dann auch ein Stellenwert wieder eine Rolle. Meiner Erfahrung nach sind auch alle Nokia WP-Nutzer, die ich kenne, Markentreu, und das System spielt mal überhaupt keine Rolle. Das ist allerdings keinesfalls repräsentativ, sollte also nur eine Anmerkung meinerseits sein.
 
@daaaani: Weil Symbian EOL war und man keine Alternative aufgebaut hatte. Der Stellenwert war noch da (Nokia war zu der Zeit noch der größte Smartphone-Hersteller), und hätte geholfen, auch im Hochpreis-Segment mitspielen zu können, also da wo man (selbst mit Android) gut verdienen kann. Vor allem wäre Android "sofort" bereit gewesen, und entsprechende Hardware hatte man auch zur Verfügung (die dann später mit WP inkompatibel war). Ob Android die Endlösung gewesen wäre, ist natürlich eine andere Frage.
HTC hat sich doch selbst oft genug ins Knie geschossen, das die ums Überleben kämpfen ist kein Wunder. Blackberry hatte nie den Stellenwert von Nokia, die hatten eine Nische gut besetzt, die jetzt jedes andere Smartphone ähnlich gut kann.
 
@OttONormalUser: Die Geräte können noch so Top verarbeitet sein, wenn sie einen Trent nicht Widerspiegeln, dann will sie schlicht keiner. Und da kann der Stellenwert noch so hoch sein, die Kunden wandern einfach ab. Und dann gibts auch keine Kundentreue mehr. Wenn man überlegt wann Windows Phone raus kahm. Es schon 2 große Platzhirsche gab, und Nokia kein Konkurrenzfähiges Produkt zu der Zeit hatte. Und sie da schon von vorangegangen Zeiten zehrten (Stellenwert). Dann kann man wohl kaum Windows Phone die Schult für deren Letztendlichen Scheitern geben. Da lief ein paar Jährchen vorher schon was schief.
 
@daaaani: Doch, denn der Trend, wie du so schön erkannt hast, hieß Android und nicht WP. Die schuld gebe ich aber nicht WP, sondern dem Maulwurf, den MS Nokia ins Haus gesetzt hat.
 
@OttONormalUser: Jo mit der Pistole sind sie zu Nokia gegangen, und haben gesagt, ihr nehmt ihn oder es knallt. Und Nokia ein spitzen Unternehmen, der Platzhirsch mit Stellenwert schlechthin, was so unglaublich gut läuft, sagt: omg ja wir nehmen ihn erschießt uns bitte bloß nicht. Und der Elop dann so: hehe jetzt mach ich hier erstmal alles kaputt, damit Microsoft den Phone teil in ein paar Jährchen kaufen kann. Selten so ein Mist gelesen. Immer diese Verschwöhrungstheoretiker. Man wacht auf! Es basierte alles auf NOKIAS Entscheidung, was dazu führte das sie den Markt verloren und was auch dazu führte das sie Personalveränderungen wollten und Elop holten. Es war NOKIAS Entscheidung Sie wollten ihn. Und es war auch der Vorstand von NOKIA der jede Entscheidung mit abgesegnet hat.
 
@daaaani: Richtig, selten so einen Mist gelesen, EOD
 
@psyabit: Bevor Nokia auf windows Phone gesetzt hat haben sie Gewinn gemacht, waren unter den grössten 5 Smartphone-Herstellern, hatten einen zweistelligen Marktanteil bei Smartphones, eigene Betriebssysteme wie Symbian und Meego. Es gab lediglich sinkende Marktanteile. Symbian kam in die Jahre, aber der Nachfolger MeeGO stand bereit.
 
@chrisrohde: Was du als lediglich sinkende Marktanteile bezeichnest, war Erdrutschartig, und auch der Grund wieso sie Elop holten. Nur der konnte das ganze nicht mehr aufhalten. Aber die Ursache dafür lag wo anders.
 
@chrisrohde: Nokia war damals sogar noch der größte Smartphone-Hersteller. Aber wenn alle anderen auf Android setzen, hätte Nokia mit MeeGO alleine wohl auch nicht allzu gute Chancen gehabt.
 
@Overflow: mit MeeGO alleine sicherlich nicht, aber mit MeeGo und einem zusätzlichen System. Das bereits etablierte Android wäre ein sicherer Weg, WP wäre sicher auch eine Option gewesen, ausserdem hätte man sicherlich noch ein paar Symbian-Geräte (z.B. das E7) verkaufen können wenn man nicht selbst das baldige aus für das System verkündet hätte.
 
@klarso: Windows Phone Fiasko? Haters gonna hate
 
@Windowze: man kann ja schlecht bestreiten, dass eine Firmenpleite den mißerfolg eines unternehmerischen Ansatz dokumentiert.
 
@klarso: http://dominiescommunicate.wordpress.com/2012/06/25/elop-effect-did-not-crash-nokia-yes-this-is-true/
 
@Knerd: Wenn der Elop Effekt nicht an der Firmenpleite schuld sein soll, würde es ja ganz am Produkt liegen, statt am Management. Das würde ein noch schlechteres Licht auf WP werfen, wenn das stimmt.
 
@klarso: Du willst mir erzählen, dass du den ganzen Blogeintrag in 5 Minuten gelesen hast?
 
@Knerd: Du postest den Blogeintrag gefühlt unter jeder zweiten WP News und besonders viel steht ja tatsächlich nicht drin.
 
@klarso: Das ist die zweite News ;)

EDIT: Man hast du ein schlechtes Gefühl :D
 
@Knerd: laut deinem verlinkten Blog liegt die Ursache für die Firmenpleite anscheinend direkt an Windows Phone und nicht am Versagen des Management. Interessante Behauptung.
 
@klarso: Nein, sie ist daran zusuchen, dass Nokia in eine gesättigten Markt ohne Namen gestartet ist. Zudem Zeitpunkt war Nokia kein Name mehr.
 
@klarso: Doch, das kann man. Ziemlich gut sogar. Es liegt nicht am unternehmerischen Ansatz sondern am Markt - und wenn der das nicht hergibt, was erwartet wird, weil - sagen wir es mal so, "Haters" den Neulingen unter den Smartphones durch sinnloses geschreibe eintrichtern, dass ein OS scheiße ist - dann ist ein Verlustgeschäft vorprogrammiert.

Und soo schlecht ist WP bei aller liebe nicht. Ich besitze IPhone und Nokia Lumia und kann von beiden Systemen sagen: Sau gut.

Was hätte Nokia deiner Meinung nach machen sollen? Den ohnehin schon übersättigten Markt an Android Smartphones zubomben? Das wäre erst recht in die Hose gegangen. Sorry, aber deine Aussage kann man so nicht stehen lassen. Nichts für Ungut.
 
@dom2013: Wenn sich ein unternehmerischer Ansatz am Markt nicht behaupten kann, ist der unternehmerische Ansatz falsch und nicht der Markt, just saying :)
 
@klarso: Nein, das stimmt so nicht ganz. Der Ansatz kann nichts für den Markt - er beeinflusst ihn genauso wie zig andere Faktoren.

Wenn du ein Produkt entwickelst, das wirklich gut ist - du es verkaufen willst, aber die Ergebnisse unter deinen Erwartungen sind, weil der Martk entweder übersättigt ist - dafür kannst du nichts, oder das Produkt aufgrund von Fehlberatungen nicht gekauft wird - dafür kannst du auch nichts, dann heißt das noch lange nicht, dass der Ansatz schlicht weg scheiße war.

Von Fehlprognosen jetzt mal ganz abgesehen, denn da sieht es anders aus - aber das hat NICHTS mit dem Ansatz zu tun :P
 
@dom2013: Ich glaube nur auf "Markt übersättigt" und "Produkttester-Verschwörung gegen WP" lässt sich das ganze wirklich nicht reduzieren.
Der Smartphone-Markt wächst immer noch, und wenn jeder nur auf Testberichte/Beratungen hört, dann wär HTC wohl jetzt Marktführer... ;)
 
@Overflow: Nein, das sage ich auch nicht - ich hatte ja gesagt, es gibt viele Faktoren. Aber den Ansatz als solches zu verurteilen, ist auch nicht richtig. Natürlich ist es so, das es Fehlprognosen gibt, wäre schlecht wenn nicht, aber einzig das OS dafür verantwortlich zu machen, geht auch nicht - meine Aussagen waren schlicht Beispiele - nichts fixes. Will aber auch nicht über allgemeine Wirtschaftsfaktoren diskutieren - das würde zu weiter führen ;)
 
@dom2013: Sicherlich lässt sich das ganze nicht nur auf das OS reduzieren. Für mich war der größte Fehler, das man alles auf WP gesetzt hat, statt zumindest den (fast) fertigen Eigenentwicklungen auch eine Chance zu geben.
 
@Overflow: Für mich war der größte Fehler, dass sie wie Microsoft einen Trent verpennt haben.
 
@daaaani: Reznor?
 
@RayStorm: Gesundheit!
 
@dom2013: als langjähriger Nokia Stammkunde, der wechselbare Akkus, erweiterbaren Speicher, eigenständiges Design und hochwertige Verarbeitung gewohnt ist, hätte ich gerne zu einem entsprechenden Nokia-Gerät gegriffen, das die Vielfalt der Apps nutzen kann, die mir das Google-System Android bietet. Nokia hat einen bekannten Namen und mit Android sicherlich einen höheren Marktanteil erreicht als HTC oder Sony.
Aus das Gerät mit MeeGO und Tastatur habe ich auch gewartet, aber dies kam ja nie auf den Markt.
 
@chrisrohde: MeeGo war nicht schlecht aber kam einfach viel zu spät, bei Android haben es andere Hersteller schon schwer. Es wird doch oft schon garnicht mehr von Google Android sondern von Samsung als System gesprochen.
 
Na, wenn sie in Zukunft Android-Geräte bauen, wird sich ja zeigen, ob diejenigen recht haben, die schon immer behauptet haben, dass Nokia mit Android wieder zum Marktführer hätte werden können. Immerhin haben sie mit dem aktuellen Aktienkurs und ohne die Belastung der alten Handysparte jetzt wieder ein paar Geldmittel, um den Versuch zu wagen. Ich bin gespannt.
 
@HeadCrash: ich glaube das kann man gar nicht mehr sagen, wenn sie nun android geräte bringen. dafür ist android schon zu lange auf dem markt. es wäre etwas ganz anderes gewesen, wären sie direkt beim start dabei gewesen.
 
@Mezo: Ich glaube nicht, dass sie überlebt hätten. Schau Dir mal den Geschäftsbericht von Sony an. Mit den Android-Phones verdienen sie kein Geld. Für die meisten Hersteller ist und bleibt Android ein Verlustgeschäft oder Nahe-Null-Geschäft. Ausnahme ist da eigentlich nur Samsung. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass Nokia nicht das Geld gehabt hätte, da lange zu investieren.
 
@HeadCrash: ich glaube man hätte eine chance gegen samsung gehabt. jeder hatte früher ein nokia handy und wäre sicher auch dann auf nokia smartphone umgestiegen, weil er es einfach gewohnt war. sind nun nur spekulationen natürlich.
 
@Mezo: Na, wirklich sicher können wir nicht sein, weder beim positiven noch beim negativen Ausgang. Ich wünsche Nokia auf jeden Fall alles Gute. Die haben schon immer gute Geräte gemacht und würden sich sicherlich von der restlichen Android-Konkurrenz abheben. Da hatten sie schon immer Ideen.
 
@Mezo: ich weiss halt nicht, ob das so viel ausgemacht hätte.
Nokia Geräte gabs auch mit WP und wenn das System so ein riesen unterschied ausmachen würde, kann die Marke nicht so spielentscheidend gewesen sein.
 
@Mezo: Und jeder hat nach Bochum geschrien und geschworen - "Nie wieder Nokia"
 
@glurak15: Vielleicht werden die Nokia-Geräte ja gerade wegen WP nicht gekauft. Vielleicht mögen die Leute die Kacheln nicht oder sie wollen eine grössere Auswahl an Apps.
 
@chrisrohde: App Angebot sieht inzwischen ganz gut aus, die Kacheln sind das beste überhaupt auf Mobilen Geräten (mit Touch)

aber ich glaube schon das sich die Berichte über das bei vielen unbeliebte Windows 8 (Desktop ohne Touch) wo die Kacheln umstritten sind auch auf Windows Phone 8 auswirken.
 
@HeadCrash: Was ist denn deine Quelle das alle Firmen außer Samsung Verlust machen würden? Huawai und Lenovo machen gute Gewinne mit Android Smartphones.
 
@klarso: Das hier: http://www.computerbase.de/2013-05/gewinn-mit-android-geraeten-zu-95-prozent-bei-samsung/

Ist zwar jetzt schon ein Jahr her, aber auf die Schnelle hab ich jetzt keine aktuelleren Zahlen gefunden.
 
@HeadCrash: da steht aber viel, "anscheinend", "wirklich Gewinn", "scheint", "schätzen", "Schätzungen", usw. eine Schätzung des "Analyse-Unternehmen Strategy Analytics" und was bedeutet "wirklich Gewinne", wenn andere Unternehmen außer Samsung immer noch 140 Millionen Dollar Gewinne erwirtschaften, wie im Artikel erwähnt wurde?
 
@klarso: 140 Mio. bei einem Geschäft, dass vermutlich Mrd. Umsätze beinhaltet, ist so gut wie nichts. Und ich glaube schon, dass man diese Einschätzungen als einigermaßen sicher ansehen kann. Vielleicht weichen die Werte ein bisschen nach oben oder unten ab, aber am Verhältnis der Gewinne zueinander dürfte wohl kaum Zweifel bestehen.
 
@HeadCrash: da schon wieder "vermutlich", "ich glaube schon", "einigermaßen sicher", "Vielleicht weichen die Werte ein bisschen nach oben oder unten ab". Belastbare Quellen oder gar Belege hast du für deine Behauptung nicht?
 
@klarso: Nö, gibt es ja auch nicht. Denn ich habe keine Auflistung aller Unternehmen, die Android-Geräte herstellen, in der detailliert der Umsatz und Gewinn ausgewiesen ist.

Das Problem ist: Du hast ebenso wenig irgendetwas belastbares ;-) Und da verlasse ich mich auf die Analysten, die diesen Job schon ziemlich lange machen.
 
@HeadCrash: doch habe ich natürlich, sonst würde ich nicht behaupten, dass du falsch liegst:

http://www.netzwelt.de/news/139251-htc-one-m8-sorgt-ersten-quartalsgewinn-jahr.html / http://www.htcinside.de/htc-erwirtschaftet-quartalsgewinn/

http://www.computerbase.de/2014-01/huawei-mit-deutlichem-wachstum-in-2013/

http://www.berliner-zeitung.de/archiv/motorola-mit-mehr-umsatz-und-gewinn,10810590,10170560.html

http://www.notebookcheck.com/Lenovo-Dank-Smartphones-und-Tablets-neuer-Rekord-bei-Gewinn-und-Umsatz.117212.0.html
 
@klarso: Interessante Artikel, allerdings bis auf den HTC-Artikel vollkommen irrelevant.

HTC:
75 Mio. USD Gewinn, bei einem Umsatz von 2,17 Mrd. USD. Quasi kaum der Rede wert. Und besser noch: "Analysten sind allerdings skeptisch, ob der Hersteller diesen positiven Trend in den nächsten Monaten halten kann." Der Gewinn ist mit 2,5% am Umsatz einfach nicht solide genug, um da von einem echten Erfolg zu sprechen. Außerdem erzielt HTC den Gewinn im zweiten Quartal 2014. Wie lange ist HTC schon im Android-Geschäft? Hm, mal überlegen...

Huawei:
Umsatz zwischen 39,3 und 39,6 Mrd. USD, Gewinn zwischen 4,7 und 4,9 Mrd. USD. Klingt gut, nur leider machen sie keine Aussage über das Consumer-Geschäft. Besser noch: mehr als 75% des Umsatzes kommt aus dem Bereich IuK-Technik, also Router, Netzwerktechnik etc. Und da wird auch ein Großteil des Gewinns herkommen. Die machen nicht umsonst keine Angaben zum Consumer-Geschäft.

Motorola:
Umsatz von 8,56 Mrd. USD bei einem Gewinn von 609 Mio. USD (immerhin 7,1%). Leider steht auch da nichts davon, wie viel Gewinn aus der Smartphone-Sparte kommt. Motorola verdient sehr stark an Patenten und ist ebenfalls im Netzwerkgeschäft.

Wirklich stichhaltig ist da nix von.
 
@HeadCrash: lol, nette Irreführung.

Wenn du dir den öffentlich zugänglichen Geschäftsbericht von Huawai ansiehst, siehst du im Geschäftsbericht den Anteil des Consumerbereichs: http://www.huawei.com/ucmf/groups/public/documents/annual_report/hw_u_256032.pdf (ab Seite 13).

HTCs Quartalgewinn aufgrund der guten Smartphoneverkäufe, vor allem des M8, ist ebenso nicht bestreitbar. Ob die positive Entwicklung anhält weiß niemand, da noch niemand in die Zukunft schauen kann.

Moterola hat bereits vor der Übernahme durch Lenovo wieder Gewinne eingefahren. Lenovo macht wie hier verlinkt http://www.notebookcheck.com/Lenovo-Dank-Smartphones-und-Tablets-neuer-Rekord-bei-Gewinn-und-Umsatz.117212.0.html mit Smartphones und Tablets gute Gewinne, was du einfach mal so bei deiner Auflistung unter den Tisch fallen lassen wolltest.

Wirklich stichhaltiges konntest du bisher nicht vorlegen und hast du laut deiner eigenen Ausage in re:5 auch nicht.

Die verlinkten Zahlen belegen, dass sowohl HTC, Huwai als auch Lenovo derzeit Gewinne mit Android erwirtschaften. Deine Aussage, dass nur Samsung Gewinne mit Android erwirtschaften würde ist damit belegbar falsch.
 
@klarso: Verdreh doch nicht meine Aussage. Ich habe nie behauptet, dass niemand Gewinne erzielt außer Samsung. Die Gewinne der anderen sind nur marginal und bringen ein Unternehmen nicht durch, wenn es nicht noch andere Standbeine hat.

Motorola gehört erst seit Anfang 2014 zu Lenovo und ist noch nicht mal vollständig in die internen Prozesse eingebunden. Da dürfte der Effekt von Motorola auf die Gesamtzahlen von Lenovo überschaubar sein. Aber auch bei Lenovo gilt: über 75% der Einkünfte kommen aus dem Laptop- und PC-Geschäft.

Und die Huawei-Zahlen sind von 2012. Und auch da kamen weit über 70% der Einkünfte aus dem Netzwerk-Geschäft.

Ich bleibe dabei: mit Android kann man nur überleben, wenn man noch genug andere Standbeine hat. Außer man heißt Samsung.
 
@HeadCrash behauptet "Für die meisten Hersteller ist und bleibt Android ein Verlustgeschäft oder Nahe-Null-Geschäft. Ausnahme ist da eigentlich nur Samsung."

Sowohl HTC, Lenovos und Huawais Smartphonegeschäfte mit Android erwirtschaften teilweise erhebliche Gewinne und sind nicht nur kostentragend! Deine Behauptung ist damit falsch und widerlegt. Sieh es ein, du hast dich geirrt, Ausreden helfen dir da jetzt auch nicht weiter.
 
@HeadCrash: Sony-Telefone hatten auch nie den guten Ruf der Nokia-Telefone.
 
Ich denke nicht dass es sich um smartphones handelt wenn sie hier von Produkten reden
 
Die 10000 Leutchen, die MS bei Nokia entlassen haben, könnte ja fast ne eigene Firma gründen. ^^
 
@wingrill4: Jeder einzelne von denen kann das sogar tun.^^ Oder sie bewerben sich wieder bei Nokia. Man hört ja von Gerüchten, dass Nokia wieder Smartphones Produzieren will und Leutchen sucht. Wo aber jetzt der Unterschied zu der Zeit vor Elop liegt, muss man sich wohl erst noch zeigen lassen.
 
@daaaani: Nokia will wieder Smartphones produzieren? Ich habe nur von Produkten für Smartphones gehört, also Apps für Smartphones etc. Z.B. "HERE Whatever"

Edit: Nakio in Nokia geändet >.<
 
@crmsnrzl: Artikel und Überschrift nicht gelesen? "wonach das Unternehmen unabhängig von den Redmondern neben dem Geschäft mit Netzwerklösungen und Online-Diensten wie den Kartendiensten der HERE-Sparte weiter Endgeräte für den Consumer-Markt anbieten will." Endgeräte sind bei dir als Apps? Und ich habe keine Behauptung aufgestellt sondern lediglich von Gerüchten gesprochen.
 
@daaaani: Ja ich habe den Artikel gelesen. Endgeräte sind nicht automatisch Smartphones, allerdings ist bekannt das Nokia Navis baut und diese Sparte auch nicht an MS verkauft hat.
Somit ist in dem Artikel kein Hinweis auf Smartphones enthalten, es sei denn man hat schon vorher entschieden was man herauslesen will.
Und damit kommen wir wieder zu meinem Kommentar. Ich habe bisher nichts von neuen Smartphones aus dem Hause Nokia gehört, aber sehr wohl davon, dass einige der Produkte für Smartphones weitergeführt werden sollen. Weshalb mich "Nokia will wieder Smartphones produzieren" weiterhin überrascht.
 
@crmsnrzl: "Anwendungsentwicklern und sogar einem Ingenieur mit Spezialisierung auf mobile Fotografie und Erfahrung in der Entwicklung von Treibern für Kameralösungen unter Android sucht." und " ob die Finnen möglicherweise wieder eigene Hardware für Endkunden anbieten und unter Umständen sogar eigene Smartphones mit Android planen, hat Sebastian Nyström, Senior Vice President für Strategiefragen, nun bestätigt, dass man neue Produkte plant." oder "Aktuell bietet Nokia unter anderem sogar einen eigenen Android-Launcher an." Und wie ich schon einmal schrieb DIE ÜBERSCHRIFT. In der Überschrift ist Smartphone im Artikel selber steht es einmal drinnen, und es wird mehrmals Bezug auf Android und Mobile (Fotografie) genommen. ABER du hast Recht im Artikel ist KEIN Hinweis auf Smartphones! Sachmal veralbern kannste dich selber! Und ich habe natürlich schon vorher entschieden, was mit der Artikel ja erst hinterher versucht klar zu machen. Und NOCHEINMAL ich habe nie gesagt, dass Nokia wieder Smartphones produzieren WILL, sondern von GERÜCHTEN gesprochen. Da stellt sich doch die Frage wer hier versucht, vorher schon zu entscheiden was er lesen möchte?
 
@daaaani: 1. Ruhig Blut
2. "Nachdem dadurch zuletzt allerlei Rätselraten aufgekommen war, ob die Finnen möglicherweise wieder eigene Hardware für Endkunden anbieten und unter Umständen sogar eigene Smartphones mit Android planen, hat Sebastian Nyström, Senior Vice President für Strategiefragen, nun bestätigt, dass man neue Produkte plant. "

Er hat bestätigt, dass man neue Produkte plant. Das kann sonst was sein. Wenn man es drauf anlegt sogar Klosteine und Taschentücher. Wenn man daraus auf nun Smartphones schließt, dann nur weil man es will.

Gehen wir noch weiter und schauen uns die Quelle an.
"Excitement about Nokia products in the blogosphere! We are indeed hiring for new products businesses."
Nein, da steht auch nichts weiter drin.
In den Quellen auf die sich Herr Quandt bezieht/die er zitiert/die er verlinkt ist kein Hinweis auf neue Smartphones von Nokia. Spekulationen von Herrn Quandt oder unbekannten Dritten lasse ich als Indizien nicht gelten.

3. Hört doch auf immer alles als persönlichen Angriff zu sehen.
Mein Eingangskommentar sollte tatsächlich nichts anderes ausdrücken, als dass mir Gerüchte über neue Smartphones aus dem Hause Nokia wirklich neu sind. Eigentlich hatte ich auch erwartet als Antwort irgendwas präsentiert zu bekommen (einen Link oder so), das einen handfesten Bezug zu Smartphones hat. (Als Hardware meine ich. Das Nokias Softwareschmiede weiterhin an Smartphone-Produkten arbeitet ist ja offen verkündet worden.)
 
@crmsnrzl: "ob die Finnen möglicherweise wieder eigene Hardware für Endkunden anbieten und unter Umständen sogar eigene Smartphones mit Android planen, hat Sebastian Nyström, Senior Vice President für Strategiefragen, nun bestätigt, dass man neue Produkte plant.". "Das kann sonst was sein. Wenn man es drauf anlegt sogar Klosteine und Taschentücher. Wenn man daraus auf nun Smartphones schließt, dann nur weil man es will." Nein weil man es liest! Er hätte es auch dementieren können.

Und wenn du mir persönlich was unterstellst "Nokia will wieder Smartphones produzieren" was ich so nicht mal gesagt haben, denn "Man hört ja von Gerüchten, dass Nokia wieder Smartphones Produzieren will" habe ich gesagt. Und dazu noch behauptest im Artikel gäbe es dazu keinen Bezug. Woher ich es aber habe. Und wo Ausdrücklich von Smartphone die Rede ist. Dann tust du nicht nur Zitate fälschen. Die Fakten verdrehen. Mich als Lügner hinstellen. Sondern auch persönlich angreifen.

Und jetzt zum 3. Mal: Ich habe nie gesagt, dass Nokia Smartphones bauen will, sondern von Gerüchten gesprochen, welche ja hier im Artikel gestreut werden. Hätte es Nokia bestätigt wären es ja keine Gerüchte. Also komm mir nicht mit Offiziellen Aussagen von Nokia. Oder willst du mir jetzt noch unterschieben, dass ich behauptet hätte Nokia hätte es Offiziell bestätigt? Oder warum kommst du mir mit irgendeiner Bestätigung von Nokia "Er hat bestätigt, dass man neue Produkte plant. Das kann sonst was sein. Wenn man es drauf anlegt sogar Klosteine und Taschentücher. Wenn man daraus auf nun Smartphones schließt, dann nur weil man es will.
" ?
 
@daaaani: Ach Himmel Herrgott nochmal. Ich würde jetzt gerne wissen wo ich dich persönlich angegriffen habe. Aber da lassen wir das. Das ist ohnehin nicht Zielführend.

"Nokia will wieder Smartphones produzieren" war auch keine Unterstellung an dich, sondern der Anfang von meines eigenen Kommentars direkt zuvor.
Ich habe also mich selbst zitiert um einen Bezug zu meiner Frage im Eingangspost zu herzustellen. Vielleicht war die Formulierung nicht besonders gelungen. Aber dennoch, ich habe mich zitiert, nicht dich, womit ich dir damit auch nichts unterstellt haben kann.

"Nachdem dadurch zuletzt allerlei Rätselraten aufgekommen war, ob die Finnen möglicherweise wieder eigene Hardware für Endkunden anbieten und unter Umständen sogar eigene Smartphones mit Android planen, hat Sebastian Nyström, Senior Vice President für Strategiefragen, nun bestätigt, dass man neue Produkte plant."
Zitiere den Anfang bitte mit, denn bekommt das ganze nämlich eine andere Konnotation. Aber auch mit oder ohne dem Anfang, bleibt es dabei, dass "neue Produkte" bestätigt worden, was eben ziemlich nichtssagend ist. Und diese Bestätigung war auch nicht die Antwort auf Gerüchte um Smartphones oder gar eine konkrete Frage, aus einem Tweet ohne speziellen Bezug der aussagt "Ja, wir stellen Leute ein für neue Produkte ein". I finde damit ist nicht mal angedeutet ob es sich um Hardware, Software oder Dienstleistung handelt. Darin sehe ich weiterhin keinen Hinweis auf Smartphones.

Mir scheint aber, das führt zu nichts.
Beenden wir das hiermit.
 
man könnte ja mal fragen ob die Jolla Leute zurück wollen :D
 
der Begriff (Smartphone-) im Titel hätte wohl besser (Mobile-) geheissen. das wäre dem Inhalt des Artikels näher gekommen. Soweit mir bekannt ist darf Nokia für x Jahre garkeine Konkurrenzprodukte zur verkauften Sparte herstellen und vertreiben.
 
@scar1: Guter Einwand. Ich habe mich beim Lesen des Artikels immer gewundert warum nur so verklausuliert von "Endkunden"-Produkten die Rede ist.
 
Wenn ich mobile Fotografie und Kameralösungen lese, muss ich an pureview denken. Hat Nokia diesen Markennamen auch an Microsoft verkauft oder gibt es vielleicht bald ein Nokia Pureview ?
 
Oh, nein! Samsung ist verdaaaaammt!
Wenn die Sprüche, die die ganzen Microsoft-Hasser in den letzten zwei Jahren rausgehauen haben, zutreffen, dann stampft Nokia bereits 2015 Samsung in den Dreck. Denn laut übereinstimmender Meinung aller Google-Fanboys, und wie wir alle wissen, ist deren Wort Gesetz, braucht Nokia nur ein x-beliebiges Smartphone mit Android entwickeln und schon übernehmen die wieder die Weltspitze!
 
@AhnungslosER: Samsung sollte sich eher wegen Huawei, Lenovo und Xiaomi Sorgen machen. Nokia ist noch ein ganzes Stück entfernt von den TOP-5-Herstellern.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles