Viele Facebook-Kontakte lassen sozialen Stress stark steigen

Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Social Media Bildquelle: Facebook
Eine intensive Nutzung des Social Networks Facebook und ein hoher Grad an Vernetzung auf der Plattform kann den Stress für den Anwender ziemlich nach oben treiben. Denn letztlich ist man hier ebenso einem sozialen Druck ausgesetzt, wie in der Offline-Welt.
Das ergab eine Untersuchung von Psychologen der Universität Bamberg. Diese hatte zum Ergebnis, dass Anwender mit einer steigenden Zahl von Kontakten in dem Netzwerk auch dann immer stärker in die Leben anderer User hineingezogen werden, wenn sie das vielleicht gar nicht wollen. Denn auch hier greifen letztlich verschiedene Faktoren, die uns als gesellschaftliche Normen anerzogen sind.

Insbesondere, wenn Kontakte persönliche Informationen posten, steigt der selbst auferlegte Druck, angemessen zu reagieren. In besonderem Maße gilt dies bei negativen Ereignissen, wie beispielsweise dem Tod eines Familienmitgliedes, wo gemeinhin die Erwartungshaltung besteht, dass andere mit Beileidsbekundungen reagieren.

Im Leben abseits des Netzes beschränkt sich der direkte Kontakt stets auf eine bestimmte Menge an Personen, so dass sich die gefühlten Anforderungen hier stets in einem bestimmten Maximalrahmen bewegen. Das ist bei einem Social Network wie Facebook aber nicht der Fall. Mit einer steigenden Zahl von Kontakten nimmt hier die Zahl der Fälle, in denen man einer sozialen Erwartungshaltung ausgesetzt ist, linear zu. Irgendwann kommen hier die meisten Anwender an die Grenze der Menge an sozialem Feedback, das sie zurückgeben können oder wollen.

Infolge dessen kann es dazu kommen, dass der soziale Stress bei verschiedenen Nutzern dazu führt, dass sie sich zu stark belastet fühlen. Die Folge ist ein weitgehender oder gar kompletter Rückzug von der Plattform. Dieses Risiko hat man wohl auch bei Facebook bereits erkannt. Es könnte so auch eine Rolle dabei spielen, dass das Unternehmen versucht, die Timeline der Nutzer immer stärker vorzufiltern. Hier bekommen die Anwender in der Standard-Einstellung nur noch Beiträge von Nutzern zu sehen, mit denen man in häufiger Interaktion steht, oder aber zu Themen, die offenbar von besonderem Interesse sind. Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Social Media Facebook, Social Network, soziales Netzwerk, Social Media Facebook
Mehr zum Thema: Facebook
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

Tipp einsenden