Slingshot: Facebook startet Snapchat-Konkurrenten, hat neue Ideen

Facebook, App, Messenger, Slingshot Bildquelle: Facebook
Das soziale Netzwerk Facebook hat eine neue Messenger-App namens Slingshot gestartet. Die App, die für Android und iOS zur Verfügung steht, erlaubt es, Bilder und Videos zu verschicken. Ähnlich wie bei Snapchat "verschwinden" diese, allerdings nicht nach einer bestimmten Zeit, sondern per "Wegwischen" durch den Empfänger.

Selbermachen statt kaufen

Ende des vergangenen Jahres hat der Messenger Snapchat ein Milliarden-Angebot von Facebook ausgeschlagen, also dachte sich das soziale Netzwerk wohl: Dann machen wir es eben selbst. Gestern war es dann soweit, Facebook hat die App Slingshot freigegeben. Diese steht im App Store von Apple sowie auf Google Play zur Verfügung, allerdings ist der Download vorerst nur für US-amerikanische Nutzer möglich.

Facebook SlingshotFacebook SlingshotFacebook SlingshotFacebook Slingshot

In einem Blog-Beitrag erklärt Facebook, was Slingshot auszeichnet. Denn der Messenger hat zwar eine ähnliche Funktionalität wie Snapchat, in einigen Details unterscheidet man sich aber vom Konkurrenten. "Wir wollten etwas schaffen, bei dem jeder ein Schöpfer ist und keiner bloß ein Zuschauer", schreibt Facebook über die Gründe, warum man die App geschaffen hat.

Bei Slingshot soll man mit einzelnen Personen sowie Gruppen kommunizieren können, laut Facebook werde dabei aber der Druck genommen und die Spontanität erhöht. Das liegt daran, dass die über Slingshot verschickten Medien und Nachrichten von deren Empfänger "weggewischt" werden können und dadurch dauerhaft verschwinden. Das passiert in der App (auf Wunsch bzw. Wisch) sofort, von den Facebook-Servern verschwinden die Daten allerdings erst nach sieben Tagen.

Aktivität wird zur Pflicht

Facebook will die Slingshot-Konversationen aber am Laufen halten und hat sich dazu etwas einfallen lassen: Wer ein Foto oder Video (maximal 15 Sekunden lang) bekommt, der kann dieses nur dann sehen, wenn er seinerseits etwas "zurückschleudert." Eine Facebook-Anmeldung ist für die Slingshot-Nutzung übrigens nicht erforderlich, die App benötigt aber Zugriff auf die Telefonnummer des Nutzers. Facebook, App, Messenger, Slingshot Facebook, App, Messenger, Slingshot Facebook
Mehr zum Thema: Soziale Netzwerke
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren30
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Soziale Netzwerke Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Tipp einsenden