Sicherer Messenger? Das Tor-Team arbeitet dran.

Netzwerk, Tor, Anonymität Bildquelle: Wiki Commons
Da sich angesichts der WhatsApp-Übernahme durch Facebook auch eine Diskussion über die Sicherheit von Messengern entwickelt, dürfte es gut passen, dass die Entwickler von Tor gerade an einem eigenen System arbeiten.
Laut Unterlagen, die auf der Winter-Entwicklerkonferenz des weltweit größten Anonymisierungs-Netzwerkes im isländischen Reykjavík vorgelegt wurden, soll dieser es seinen Nutzern ebenso ermöglichen, zu verschleiern, mit wem man wann in Kontakt steht. Allerdings handelt es sich beim Tor Instant Messaging Bundle (TIMB) nicht um einen komplett neuen Messenger, sondern um eine Ergänzung des Open Source-Produktes InstantBird um die Tor-Mechanismen.

Solch ein Bundle wird auch schon im Bereich der Browser angeboten. Hier haben die Entwickler schon vor längerer Zeit ein Paket geschnürt, dass es Nutzern ohne großen Konfigurations-Aufwand ermöglicht, direkt mit einem Firefox anonymisiert über das Tor-Netz im Web unterwegs zu sein.

TIMB befindet sich laut den Entwicklern derzeit noch in einer experimentellen Phase. Die Veröffentlichung einer ersten Fassung ist aber absehbar: Laut Zeitplan soll es am 31. März soweit sein. Bis dahin soll der Open Source-Client um ein eigenes Verschlüsselungs-System und den Tor-Launcher erweitert worden sein.

Im Vorfeld haben die Entwickler auch schon mit anderen Messengern experimentiert. Unter anderem erprobte man auch das bekanntere Pidgin. Letztlich habe man sich aber dann doch für InstantBird entschieden. Unklar ist noch, ob es zukünftig auch eine Fassung für mobile Plattformen geben wird.

Um den eigenen Ansprüchen an die Sicherheit zu genügen, will das Tor-Team bald auch noch unabhängige Sicherheits-Experten mit ausgiebigen Tests von TIMB beauftragen. Das soll gewährleisten, dass eventuelle Schwachstellen ausfindig gemacht werden, an die das Entwickler-Team vielleicht selbst nicht dachte.

Denn die Verantwortung der Gruppe ist durchaus groß. Auf Tor setzen immerhin nicht nur datenschutz-bewusste Nutzer und Anwender, die nicht ganz im Sinne des Gesetzes handeln. Auch viele User in Diktaturen vertrauen darauf, dass Tor ihre Identität und damit auch häufig ihr Leben schützt. Netzwerk, Tor, Anonymität Netzwerk, Tor, Anonymität Wiki Commons
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren46
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Alfred Hitchcock - Collection [7 DVDs]
Original Amazon-Preis
16,39
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
12,00
Ersparnis zu Amazon 27% oder 4,39

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden