Apple meldet iPhone- & iPad-Rekordverkaufszahlen

Apple, Tokio, applestore Bildquelle: d. FUKA / Flickr
Apple hat für das erste Quartal 2014 wie von dem Unternehmen zuvor prognostiziert gute Zahlen gemeldet. Der Umsatz stieg auf ein neues Quartalshoch, während der Gewinn erneut ein sehr hohes Niveau erreichte und mit 13,1 Milliarden Dollar ebenso hoch lag, wie der letzte Rekord.
Apple konnte im ersten Quartal 2014 nach eigenen Angaben einen Umsatz in Höhe von 57,6 Milliarden US-Dollar verzeichnen. Wie üblich war das nun vermeldete Quartal das beste des Jahres, denn es lief von Oktober 2013 bis Dezember 2013 und umfässt somit natürlich auch das höchst einträgliche Weihnachtsgeschäft.

Die wichtigsten Faktoren für die guten Zahlen waren die neu vorgestellten Geräte, wie das iPad Air, das iPad Mini mit Retina-Display sowie der Umstand, dass es sich um das erste volle Quartal handelte, in dem die zuvor präsentierten iPhone-Modelle 5S und 5C verkauft wurden. Das iPhone durchbrach erstmals die Marke von 50 Millionen verkauften Einheiten, ging es doch insgesamt ganze 51 Millionen Mal über die Ladentheken. Infografik: Apple mit neuem iPhone-AbsatzrekordApple mit neuem iPhone-Absatzrekord Auch die iPad-Verkäufe stiegen mit 26 Millionen Einheiten auf ein neues Rekordhoch - damit verkaufte Apple mehr Tablets als Lenovo als größter PC-Hersteller neue Rechner. Der Verkauf der iPods sank im Vergleich zum Vorjahr, als man noch 12,7 Millionen Geräte im gleichen Zeitraum absetzen konnte, auf nur noch 6 Millionen Einheiten.

Das große Interesse am neuen iPhone 5S sorgte dafür, dass der durchschnittliche Verkaufspreis bei Smartphones im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2014 wieder deutlich anstieg und nun bei 636 US-Dollar lag. Bei den Tablets blieb der Durchschnittspreis mit 440 Dollar praktisch unverändert, so dass das neue iPad Air und das iPad Mini mit besserer Auflösung wohl keine Veränderung zur Folge hatten.

Apples klassische Computer verkauften sich zuletzt wieder besser als im Vorjahreszeitraum. Die iMac-Verkäufe stiegen auf 4,8 Millionen Einheiten und sorgten für einen Umsatz in Höhe von 6,4 Milliarden Dollar. Für das nächste Quartal erwartet Apple einen Umsatz zwischen 42 und 44 Milliarden Dollar, womit man sich auf dem Vorjahresniveau bewegen würde. Die Börse reagierte auf die Zahlen von Apple mit einem deutlichen Einbruch des Aktienkurses um derzeit fast 8,5 Prozent. Apple, Tokio, applestore Apple, Tokio, applestore d. FUKA / Flickr
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren99
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:30 Uhr MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
MEDION LIFE P85111 MD 87295 WiFi Internet Radio mit 2.1 Soundsystem, Multiroom, DAB+, UKW Empfänger, DLNA
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
119,95
Blitzangebot-Preis
111,00
Ersparnis zu Amazon 26% oder 38,99

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden