Sony & Panasonic wollen 300-GB-Discs entwickeln

Die japanischen Elektronikkonzerne Sony und Panasonic haben sich darauf verständigt, gemeinsam an einem neuen Standard für optische Medien der nächsten Generation zu arbeiten, die eine Kapazität von mindestens 300 Gigabyte aufweisen sollen.

Wie die Unternehmen mitteilten, soll der neue Disc-Standard im professionellen Bereich eingesetzt werden. Die neuen Medien würden vor allem für die Archivierung von Daten auf lange Zeit eingesetzt werden, heißt es. Um den Standard zu entwickeln, wollen die Firmen ihre jeweils eigenen Technologien einbringen.

Ziel der neuen Zusammenarbeit zwischen Sony und Panasonic ist es, die Entwicklung bis Ende 2015 abzuschließen. Zunächst will man nun neue Gespräche führen, um die Spezifikationen und weitere Details für den neuen Standard zu klären. Die beiden Hersteller sehen in optischen Medien vor allem Vorteile bei der Widerstandsfähigkeit gegenüber Staub und Wasser sowie Temperaturschwankungen und Feuchtigkeit.


Hinzu kommt angeblich, dass die optischen Medien unterschiedlicher Generationen zu einem bestimmten Grad untereinander kompatibel sind und somit trotz der technischen Weiterentwicklung weiterhin gelesen werden können. Bisher setzten Sony und Panasonic vor allem auf Speicheranwendungen auf Basis von Abwandlungen des Blu-ray-Standards, doch in Zukunft benötigt es ihren Angaben zufolge einen neuen Ansatz, um noch mehr Daten auf den Medien unterzubringen.

Aktuell stellt Panasonic bereits Medien mit 100 GB Speicherkapazität her. Die Discs stecken in einem gut zwei Zentimeter dicken Gehäuse, wobei jeweils zwölf von ihnen in einer Hülle untergebracht sind, so dass die Gesamtkapazität einer solchen Einheit bei 1,2 Terabyte liegt. Wahrscheinlich sollen auch die neuen Discs in ähnlichen Paketen verwendet werden.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Was ist eigentlich mit 4k/uhd? Die Tv´s kommen langsam aber sicher in die Gänge, wie schauts da mit den Datenträgern aus?
 
@Cro-Cop: Gibt es denn dafür überhaupt schon Datenträger / Abspielgeräte ???
 
@Cro-Cop: Gute Frage aber wir leben in Deutschland, wir haben es ja bis heute noch nicht geschafft Full HD im TV als Standard zu erklären da wird 4k bestimmt erst so in 10 Jahren eingeführt werden und dann wird es wie bei HD nochmal 5+ Jahre brauchen bis mal die Rechtlich öffentlichen auf UHDTV umsteigen :(
 
@Cro-Cop: 4K sollte doch auf diese Datenträger dann passen, oder?
 
@youngdragon: Ach die Ö/R haben doch zu wenig Geld zum Ausbau! /ironieaus


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Acer B296CLbmiidprz 74cm (29 Zoll) IPS Monitor 21:9 2K Ultra HD dunkelgrauAcer B296CLbmiidprz 74cm (29 Zoll) IPS Monitor 21:9 2K Ultra HD dunkelgrau
Original Amazon-Preis
451,54
Blitzangebot-Preis
399
Ersparnis 12% oder 52,54
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles