Google Glass bald mit Echtzeit-Gesichtserkennung

Google Glass, Gesichtserkennung, Lambda Labs, Tiger Woods Bildquelle: Lambda Labs
Google Glass, die Cyberbrille des IT-Giganten, wird von Kritikern kritisch beäugt, weil sie Privatsphäre gefährde. Trotzdem preschen offensichtlich Lambda Labs vor und wollen Gesichtserkennung in Echtzeit per Google Glass möglich machen.
Wie The Telegraph berichtet, werden die Entwickler aus San Francisco in den kommenden Tagen eine entsprechende Anwendung für Google Glass veröffentlichen. Mit ihr soll es möglich werden, den aktuellen Ausblick durch die Cyberbrille mit Datenbanken wie Facebook, LinkedIn und eigenen Fotos abzugleichen. Erkennt das Programm, dass sich eine bereits bekannte Person im Blickfeld befindet, liefert sie Namen und gegebenenfalls zusätzliche Informationen.

Genau solche, technisch mögliche Funktionen von Google Glass waren zuletzt in einem kritischen Fragenkatalog von US-Abgeordneten bemängelt worden. Bislang verbieten die Regeln, die Google den ausgewählten Testern der Cyberbrille auferlegt hat, Gesichtserkennung nicht.

Laut The Telegraph kann die bisherige Glass-App von Lambda Labs nur Fotos, die über die Brille aufgenommen wurden, auf bekannte Gesichter überprüfen. Dies soll bei rund 1.000 Entwicklern, die derzeit Google Glass benutzen, bereits zu fünf Millionen Anfragen pro Monat geführt haben. Facebook hatte mit solchen Features in Europa viel Kritik einstecken müssen.

Lambda Labs hat sich auf Gesichtserkennung spezialisiert und bewirbt den Mehrwert seiner Software etwa für Türsteher und Sehbehinderte. Ob Google, das spätestens nach der Testphase seiner Cyberbrille die Nutzerbedingungen überarbeiten will, mit dem jetzigen Projekt einverstanden ist, blieb vorerst offen.

Rein vorsorglich hat etwa ein Barbesitzer in den USA den Einsatz von Google Glass in seinem Etablissement verboten. Denn abseits der Gesichtserkennung ist das Gerät in der Lage, quasi unbemerkt Fotos und Videos von der Umgebung aufzunehmen. Auf den Massenmarkt soll Google Glass im kommenden Jahr kommen. Google Glass, Gesichtserkennung, Lambda Labs, Tiger Woods Google Glass, Gesichtserkennung, Lambda Labs, Tiger Woods Lambda Labs
Mehr zum Thema: Google Glass
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Sony 65 Zoll Fernseher (4K Ultra HD, Smart TV)
Sony 65 Zoll Fernseher (4K Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
1.999
Im Preisvergleich ab
1.999
Blitzangebot-Preis
1.799
Ersparnis zu Amazon 0% oder 200

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden