Datenschützer besorgt wegen Google Glass

Google Glass, die Cyberbrille aus Mountain View, hat nun schon vor ihrer offiziellen Markteinführung Datenschutzbehörden weltweit zu einem gemeinsamen, kritischen Fragenkatalog an Google-Chef Larry Page bewegt.

Der offene Brief wurde aus Deutschland vom Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Peter Schaar, unterstützt. Im Einzelnen wollen die Datenschützer wissen:

  • wie Privatsphäre geschützt werden soll
  • welche Informationen Google durch die Brille sammelt und welche mit Dritten geteilt werden
  • was Google mit den Informationen vorhat
  • wie Google in Zukunft mit dem Thema Gesichtserkennung umgehen will
  • ob Google sich Gedanken zu den ethischen und sozialen Themen macht, die ein Produkt wie Google Glass aufwirft
  • ob Google Risikostudien zur Privatsphäre im Zusammenhang mit Google Glass erstellt hat und diese gegebenenfalls öffentlich machen wird
  • ob Google bereit ist, Datenschützern seine Cyberbrille vor- und für Tests bereitzustellen


Auch in den USA sieht sich das Unternehmen wegen der Datenbrille mit kritischen Fragen aus der Politik konfrontiert. Immer wieder wird darauf hingewiesen, dass Google Glass in der Lage sei, unbemerkt Videos, Fotos und Ton mitzuschneiden und so die Privatsphäre in der Umgebung stark gefährdet sei.


Laut Schaar stellt die angekündigte Datenbrille "eine neue Qualität der Erfassung alltäglichen menschlichen Verhaltens" dar. Eine Prüfung hinsichtlich der Vereinbarkeit mit europäischem Datenschutzrecht sei daher schon jetzt geboten, auch wenn das neue Produkt erst im nächsten Jahr auf den Markt kommen solle.

Der offene Brief wurde unterdessen nicht nur von Datenschützern aus der EU unterzeichnet, sondern auch aus Kanada, Neuseeland, Australien, Israel, Mexiko und der Schweiz. Google Glass soll 2014 in den offenen Vertrieb gehen. Analysten halten einen Endverkaufspreis für unter 300 Dollar möglich. Derzeit sind nur Testexemplare für Entwickler und einen ausgesuchten Personenkreis im Umlauf.
Mehr zum Thema: Google Glass
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Wie oft denn eigentlich noch?
 
[re:1] Mezo am 18.06.13 20:32 Uhr
(+1
@Johnny Cache: mindestens 1x pro woche
 
@Johnny Cache: So lange, bis es auch der letzte Google-Nerd kapiert hat. Wird noch öfter kommen.
 
@wingrill4: Bing und Yahoo sind besser, ja?
 
@Tarantel: Stimmt die Bing Glass und die Yahoo Glass hätte ich fast vergessen. Die kommen ja beide nächsten Donmerstag auf den Markt *_* Finde es sehr lustig das die xBox One so Kritisiert wird aber die Google Glass nicht die sofern man sie trägt eigentlich alles aufzeichnen könnte ;)


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Videobrillen auf Amazon

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Acer K242HLAbid 61 cm (24 Zoll) LED-MonitorAcer K242HLAbid 61 cm (24 Zoll) LED-Monitor
Original Amazon-Preis
139,99
Blitzangebot-Preis
118,99
Ersparnis 15% oder 21
Jetzt Kaufen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles