Entwickler von EA: "Wii U ist Mist"

Spielekonsole, Nintendo Wii U, The Legend of Zelda Bildquelle: Nintendo
Gerade erst wurde bekannt, dass Electronic Arts (EA) derzeit keine Spiele für die Nintendo-Konsole Wii U plant, da legt ein leitender EA-Entwickler nach: "Die Wii U ist Mist", twitterte Bob Summerwill.
Einmal in Rage, polterte Summerwill richtig los, meldet IGN. Nintendo nähere sich dem "toten Ende", die aktuelle Konsole falle technisch sogar hinter die - wesentlich ältere - Xbox 360 zurück. Nintendo lohne sich für Drittparteien einfach nicht, weil die wirklich erfolgreichen Serien wie Mario und Zelda von den Japanern selbst hergestellt werden. Die Tweets auf Summerwills Twitter-Konto sind mittlerweile wieder gelöscht, IGN hat aber Screenshots bereitgestellt. EA-Entwickler über Wii U (per IGN)EA-Entwickler über Wii U (per IGN) Bekannt ist, dass Nintendo Next-Generation-Konsole Wii U sich deutlich schlechter verkauft als erwartet. Als EA bestätigte, derzeit keine neuen Projekte für die Wii U zu entwickeln, war das bereits ein Paukenschlag in der Szene.

Statt diplomatische Erklärungen abzugeben, tippte sich Summerwill aber anscheinend den Frust von der Seele: "Blödes Tablet", "simpler Online-Store", "Nintendo verhält sich noch immer wie in den 1990ern". Der in Kanada tätige Entwickler ist laut seinem LinkedIn-Profil bereits seit fast 15 Jahren bei EA, also eher kein Leichtgewicht.

Parallel zur mit Spannung erwarteten Vorstellung der kommenden Xbox am Dienstag bleibt es nun interessant, ob sich nach EA weitere der großen Spieleschmieden von der Wii U abwenden. Ohne Nachschub in Sachen gute Games dürfte Nintendo die Trendwende kaum gelingen. Spielekonsole, Nintendo Wii U, The Legend of Zelda Spielekonsole, Nintendo Wii U, The Legend of Zelda Nintendo
Mehr zum Thema: Wii U
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren117
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nintendo Wii U im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden