Telekom: DSL-Drossel ab 2018 für alle Kunden

Telekom, Niek Jan van Damme, Portrait, Deutschland-Chef Bildquelle: Telekom
Die Telekom hat durch ihren Deutschland Chef Niek Jan van Damme erstmals eingestanden, dass die Drossel-Pläne für DSL-Verbindungen ab 2018 alle Kunden treffen werden, meldet die Zeitung Welt.
Dies werde im Zusammenhang mit der Umstellung von analogen Anschlüssen auf IP-Technik und daraus resultierenden neuen Verträgen auch für Bestandskunden geschehen, hieß es. Davon betroffen sollen rund elf Millionen Telekom-Kunden sein, wie schon seit einigen Tagen gemutmaßt wurde.

Van Damme sagte nun im Gespräch mit der Welt: "In fünf Jahren, wenn wir das alte Netz abschalten wollen, werden wir in einer Internetwelt mit höheren Zugangsgeschwindigkeiten, neuen Partnerschaften, neuen Geschäftsmodellen, neuen Tarifen leben." Ob die bisher angekündigten Datengrenzen dann noch Bestand hätten, sei aber nicht sicher.

"Wir leben in einer sehr dynamischen Branche", so van Damme. Die Telekom werde trotz aller Kritik bei ihren Plänen bleiben. "Für uns ist das Thema zu wichtig, als dass wir zurückzurudern könnten." Bislang sei keine Kündigungswelle festzustellen.

Van Damme erwähnte auch, dass die Telekom bereits mit Inhalte-Anbietern darüber spreche, deren Datenvolumen von der Drosselung auszunehmen, wenn die Anbieter dafür direkt Gebühren an die Telekom entrichten. "Wir wollen diese Möglichkeiten diskriminierungsfrei anbieten, das heißt, wir reden mit jedem über diese Modelle, der sich bei uns meldet", sagte er. Experten hatten solch ein Vorgehen bereits vermutet. Anbieter wie Streaming-Dienste könnten ein erhebliches Interesse daran haben, dass ihre Datenvolumen nicht das Endkundenkonto belasten.

Van Damme wiederholte das Argument, dass die Drosselung voraussichtlich nur drei Prozent aller Kunden betreffen werde, so genannte Power User. "Wer den Wasserhahn ständig laufen lässt, bezahlt auch mehr als Otto-Normalverbraucher", sagte der Manager.

Zuletzt hatte die Bundesnetzagentur Klärungsbedarf bei den Telekom-Plänen angemeldet. Nach wie vor steht die WinFuture-Übersicht zu den Drossel-Plänen der wichtigsten Internet-Provider in Deutschland online - ein Service für Wechselwillige. Telekom, Niek Jan van Damme, Portrait, Deutschland-Chef Telekom, Niek Jan van Damme, Portrait, Deutschland-Chef Telekom
Mehr zum Thema: DSL
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren184
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden