Krypto-Veteran: Verschlüsselung schützt nicht mehr

Konsole, Ubuntu, Terminal Bildquelle: Andrew Currie / Flickr
Die Verschlüsselung von Daten ist inzwischen kein ausreichender Schutz mehr. Davon ist Adi Shamir, einer der Entwickler des bekannten RSA-Kryptoalgorithmus mittlerweile überzeugt.
"Ich glaube definitiv, dass Kryptographie zukünftig eine weniger wichtige Rolle spielen wird", erklärte der Mitarbeiter des israelischen Weizmann Institute of Science, auf der RSA-Conference. "Letztendlich sind in den letzten Jahren selbst die sichersten und am stärksten isolierten Rechner erfolgreich angegriffen worden."

Daher sei es an der Zeit, neu darüber nachzudenken, wie Daten in Zukunft vor dem Ausspähen durch Unbekannte gesichert werden könnten. Denn die Kryptographie kann sich im Grunde nur darauf konzentrieren, dass Informationen in dem Moment geschützt sind, wenn ein Angreifer entweder auf ihren Übertragungsweg oder ihren Speicherplatz Zugriff erhält. Während mit ihnen gearbeitet wird, bringen sie naturgemäß in kodierter Form nicht viel.

Daher habe man sich in der Vergangenheit vor allem auf zwei Verteidigungslinien gestützt, die den Computer, auf denen mit den Informationen gearbeitet wird, schützen: Zuerst ging es darum, einen Zugang erst einmal mit Antiviren- und anderen Technologien zu verhindern. In zweiter Reihe standen dann Tools, mit denen Aktivitäten von Angreifern erkannt werden, die bereits Zugang haben. "Die jüngste Geschichte hat uns gezeigt, dass es mit ausgeklügelten Angriffsmethoden gelingt, beide Linien auszuschalten und über Jahre auf einem Zielsystem zu operieren", sagte Shamir.

Sicherheits-Forscher, die für sensible Daten in wichtigen Netzwerken der Wirtschaft und der Regierungen zuständig sind, müssten für den Schutz dieser Informationen deshalb nach Methoden suchen, die über Kryptographie hinausgehen. "Es ist schließlich nicht trivial, Verschlüsselungen effektiv einzusetzen, wenn ein fähiger Angreifer die ganze Zeit das System beobachtet", führte Shamir fort. "Wir müssen über Sicherheit in einer Post-Kryptographie-Welt nachdenken." Konsole, Ubuntu, Terminal Konsole, Ubuntu, Terminal Andrew Currie / Flickr
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren65
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 11:20 Uhr Xbox One S 500GB Konsole - FIFA 17 Bundle + 2. Xbox Wireless Controller
Xbox One S 500GB Konsole - FIFA 17 Bundle + 2. Xbox Wireless Controller
Original Amazon-Preis
346,89
Im Preisvergleich ab
248,99
Blitzangebot-Preis
289,97
Ersparnis zu Amazon 16% oder 56,92

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden