E-Mail-Konten der Bush-Familie wurden gehackt

Einem Angreifer ist es gelungen, in eine Reihe von E-Mail-Accounts der Bush-Familie und ihres Umfelds einzudringen. Verschiedene Nachrichten und persönliche Fotos zweier ehemaliger US-Präsidenten wurden infolge dessen öffentlich.

Insgesamt wurden wohl sechs Konten von dem Angreifer kompromittiert. Darunter befindet sich beispielsweise der AOL-Account von Dorothy Bush Koch, der Tochter von George H.W. Bush beziehungsweise der Schwester von George W. Bush, berichtet das Magazin 'The Smoking Gun'. Neben weiteren Familienangehörigen sind auch zwei enge Freunde von dem Vorfall betroffen - nicht aber die beiden ehemaligen US-Präsidenten selbst.

In den veröffentlichten Nachrichten ist im Grunde allerdings kein besonders Aufsehen erregendes Material zu finden. Es handelt sich vor allem um Verabredungen zum Golfspielen oder zu Besuchen. Aber auch Kommentare zum Ausgang der letzten Präsidentschaftswahlen in denen sich die Autoren wenig erfreut über den Sieg der Demokraten zeigten, finden sich.


Gänzlich unproblematisch sind die öffentlich gewordenen Mitteilungen aus den Jahren 2009 bis 2012 allerdings auch nicht. Denn sie enthalten zum Teil persönliche Informationen wie Telefonnummern und Adressen von privaten Grundstücken, die von Angehörigen der Bush-Familie genutzt werden, sowie Angaben zum Gesundheitszustand des inzwischen 88-jährigen George H.W. Bush. Auch ein Zugangscode zu einem der Anwesen wird genannt - dieser dürfte allerdings inzwischen geändert worden sein.

Die verschiedenen Nachrichten zeigen vor allem die persönliche Seite hinter der Familie, die ansonsten eher wegen des Präsidentschaftsamtes zweier ihrer Mitglieder bekannt ist. So wird beispielsweise klar, dass man sich langsam aber sicher darauf einstellt, dass George H.W. Bush nicht mehr lange leben wird. Thematisiert wird unter anderem ein Treffen mit jenen, die später einmal seine Bestattung organisieren sollen. Sehr klar wird vermittelt, dass darüber allerdings nicht mit seiner Frau gesprochen werden soll, um diese zu schonen.
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Zitat: "Es handelt sich vor allem um Verabredungen zum Golfspielen oder zu Besuchen." Irre spannend.
 
@Reinhard62: Generell ist der Familie Bush wohl eher kein intellektueller Inhalt zuzutrauen :D
 
@Reinhard62: ...und es gibt wirklich noch Leute mit AOL-Account ?
 
[re:3] Kuli am 09.02.13 13:56 Uhr
(+1
@pubsfried: Ja, hier! Bin allerdings zurzeit dabei, alles auf Outlook.com umzustellen. AOL unterstützt leider keine Weiterleitung, daher machte es das ganze etwas kompliziert, allerdings kann Outlook.com im halbstündlichen Takt die Mails von AOL abrufen, das genügt mir.
 
@Kuli: die Thunderbird Software verwaltet schon seit Jahren ganz prima meine AOL Emailadressen, inklusive weiterleiten können ;-) Die Häufigkeit des abrufens hab ich auf 8 minuten gestellt. Genauso habe ich schon seit Jahren keine AOL Zugangssoftware mehr auf dem PC...


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 09:59Acer B296CLbmiidprz 74cm (29 Zoll) IPS Monitor 21:9 2K Ultra HD dunkelgrauAcer B296CLbmiidprz 74cm (29 Zoll) IPS Monitor 21:9 2K Ultra HD dunkelgrau
Original Amazon-Preis
451,54
Blitzangebot-Preis
399
Ersparnis 12% oder 52,54
Jetzt Kaufen
Im WinFuture Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles