Serie Dr. Who: Mit Online-Komfort gegen Piraterie

Der australische Sender ABC versucht mit einer interessanten bzw. vernünftigen Strategie gegen Internet-Piraterie vorzugehen: Die beliebte britische TV-Serie "Dr. Who" wird es nur 50 Minuten nach deren Ausstrahlung in Großbritannien im Internet zu sehen geben.

Die neue Online-Strategie des TV-Senders ABC sieht außerdem vor, und das ist das eigentlich Interessante, dass die Science-Fiction-Serie sogar eine Woche vor der regulären Ausstrahlung im australischen Fernsehen auf die Online-Plattform iView gestellt wird.

Hintergrund für diese Entscheidung ist ein Phänomen, dass auch europäische Serienfans bestens kennen: Nach der Ausstrahlung einer beliebten TV-Produktion in den USA bzw. Großbritannien müssen Fans Wochen oder Monate warten, bis sie diese legal im heimischen Fernsehen zu sehen bekommen. Dr. WhoDr. Who bekommt in Australien eine neue Ausstrahlungsstrategie In manchen Fällen, das hat zuletzt die HBO-Hit-Produktion "Game of Thrones" bewiesen, ist es sogar für viele US-Kunden unmöglich, eine Kultserie legal online zu sehen. Im Falle von HBO steht die Online-Videothek nämlich nur regulären Abonnenten zur Verfügung.

Offenbar haben die Verantwortlichen des australischen Senders nun erkannt, dass eine Abkehr vor traditionellen Ausstrahlungs-Strategien notwendig ist, weshalb sie sich zu diesem Schritt entschieden haben. "Piraterie ist falsch, man verwehrt jemandem sein Recht und die Einnahmen aus seinem geistigen Besitz", sagte ABC-Controller Brendan Dahill gegenüber dem australischen Portal 'News.com.au'. Dabei räumte er jedoch ein, dass "die Tatsache, dass sie (Anm.: Piraterie) passiert, darauf hinweist, dass Sender nicht den Bedarf eines Teiles der Bevölkerung abdecken."


Man müsse also neue und bequeme Wege finden, meint Dahill, um Programme auf legale Weise zur Verfügung stellen zu können. Allerdings gab der ABC-Mann auch zu, dass sein Sender (übrigens nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen US-Kanal) es leichter habe, da ABC der öffentlich-rechtliche Sender des Landes ist.
Mehr zum Thema: Filesharing
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema
 
Tja - Auch hier sollte man mal global denken
 
@-adrian-: In 15 Jahren vielleicht, wenn nicht vorher die Piraten an die Macht kommen.
 
@noneofthem: Ach hier wird ja schon bei der ARD/ZDF Mediathek rumgeheult, da wird sowas nie kommen.
 
@-adrian-: Jop genau die richtige Entscheidung wie ich finde. Respekt für diese Vorgehensweise. Vielleicht der erste Schritt zum Umdenken in der Branche.
 
@SithlordDK: Da geht es eigentlich nicht um die Mediathek sondern um die Textbasierten Nachrichteninhalte der App. Spotify tape.tv hulu netflix laufen doch top. Uebrigens geht es bei dem Mediathek und Tagesthemen Thema auch um den aufgabenbereich der OR die sich mit Geldern finanzieren die ja auch von mir kommen


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:59Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Extended Edition 3D/2D Sammleredition (5 Discs, inkl. WETA-Statue) [3D Blu-ray]Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Extended Edition 3D/2D Sammleredition (5 Discs, inkl. WETA-Statue) [3D Blu-ray]
Original Amazon-Preis
46,97
Blitzangebot-Preis
39,97
Ersparnis 15% oder 7
Jetzt Kaufen

Literatur zum Thema

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles