Spielekonzern Activision Blizzard steht zum Verkauf

Logo, Blizzard, Activision, Entwicklerstudio Bildquelle: Blizzard
Der französische Medien- und Entertainmentkonzern Vivendi will sich von seinem Anteil an dem weltgrößten Spiele-Publisher Activsion Blizzard trennen. Dies berichtet der US-Wirtschaftsdienst 'Bloomberg' unter Berufung auf informierte Quellen.
Vivendi will demnach seinen 61-prozentigen Anteil an Activision Blizzard verkaufen, weshalb man derzeit auf der Suche nach interessierten Investoren ist. Sollte sich kein Käufer finden lassen, sollen die Aktien frei abverkauft werden. Offiziell gibt es zu dem Thema bisher noch keine Stellungnahme. Vor kurzem war bereits davon die Rede, dass Vivendi den Spiele-Publisher zumindest teilweise abstoßen will.

Activision Blizzard ist der größte US-Spielekonzern und steht hinter bekannten Spielereihen wie "Diablo", "World of Warcraft" und "Call of Duty". Der Hauptgrund für Vivendis Überlegungen ist ein sinkender Aktienkurs und der wachsende Druck auf die Führungsetage wegen einer nach Ansicht der Aktionäre dringend notwendigen Restrukturierung.

Für einen möglichen Käufer ist Activision nach Ansicht von Marktbeobachtern aufgrund der sich ändernden Lage im Spielemarkt nur begrenzt interessant. Weil der Trend seit einiger Zeit zu Browser-Spielen geht, sinken die Verkaufszahlen von PC- und Konsolenspielen, wie sie von Activision Blizzard hauptsächlich angeboten werden. Logo, Blizzard, Activision, Entwicklerstudio Logo, Blizzard, Activision, Entwicklerstudio Blizzard
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren102
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Samsung 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
663,99
Im Preisvergleich ab
659,00
Blitzangebot-Preis
589,00
Ersparnis zu Amazon 11% oder 74,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden