Test: Viele Apps nehmen Datenschutz nicht ernst

Viele Smartphone Apps übertragen persönliche Informationen der Nutzer ungesichert und nicht anonymisiert an Datensammler. Dazu gehören Passwörter, sowie Inhalte von Adressbüchern mit echten Namen, Telefonnummern und E-Mail-Adressen, teilte die Stiftung Warentest mit.
Bei einer Überprüfung der Datensicherheit von 63 beliebten Apps für Smartphones fanden die Tester neun "sehr kritische", 28 "kritische" sowie 26 "unkritische" Anwendungen. Programme wie "Clever tanken" und das Navigations-App von ALK senden beispielsweise Benutzernamen und Passwörter unverschlüsselt.

Das kann insbesondere für Nutzer zu einem massiven Problem werden, die die gleichen Login-Informationen auch für andere Anwendungen nutzen - etwa für Payment-Dienste oder das E-Mail-Postfach. Angreifern wird es so leicht gemacht, auch auf diese Angebote zuzugreifen, nachdem sie das Passwort beispielsweise in einem unverschlüsselten WLAN abgegriffen haben.

Die Apps "Foodspotting", "Gowalla", "WhatsApp" und "Yelp" übertragen Teile des Adressbuchs, ohne vorab die Zustimmung des Nutzers einzuholen. Andere Anwendungen senden den Standort, den Mobilfunkanbieter, die Benutzungsstatisik und die Geräteerkennung oder sie kommunizieren mit Servern von Fremdfirmen, fanden die Tester heraus.

Häufig gehen die Informationen nicht nur an den App-Anbieter, sondern auch an Datensammler wie Flurry, Localytics und Mobclix. Diese analysieren und verknüpfen die Daten und generieren daraus Kundenprofile, die auch für individuelle Werbung genutzt werden.

Das Problem liegt dabei nicht nur darin, dass die Daten übertragen und ausgewertet werden. Auch werden die Nutzer in der Regel nicht darüber informiert, welche Informationen sie herausgeben. Hier sehen die Tester sowohl die Anbieter der Apps, als auch der jeweiligen Plattformen in der Pflicht, entsprechende Zustimmungen einzuholen. Dass Nutzwert auch ohne die Preisgabe der Privatsphäre zu haben ist, zeigen den Angaben zufolge die als unkritische eingestuften Apps "YouTube", "Wikipedia mobile", "Mahjong" oder "Sportschau". Apple, Apps, App Store, Appstore Apple, Apps, App Store, Appstore Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:30 Uhr Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Sony 55 Zoll Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
835,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
749,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 85,01
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum

Tipp einsenden