Öl-Wirtschaft des Iran ging nach Attacken offline

Die Ölproduktion des Iran war in den vergangenen Tagen heftigen Angriffen ausgesetzt. Das Ölministerium sah sich letztlich dazu gezwungen, die Netzwerke in der Industrie vom Internet abzukoppeln und teilweise herunterzufahren, um weitergehende Schäden zu verhindern.
An verschiedenen Punkten versuchten Angreifer direkt in die Netze zu gelangen. Unterstützend ließen sie außerdem einen Virus los, der ebenfalls gezielt Rechner der iranischen Ölbranche attackierte, berichtete die Nachrichtenagentur 'AP' unter Berufung auf halboffizielle Stellen im Iran.

Am Sonntag soll durch die Angriffe Schaden an Daten entstanden sein. Allerdings konnte hier das Rückspielen eines Backups für Abhilfe sorgen. Durch die Vorfälle soll es allerdings nicht zu Einschränkungen bei der Produktion gekommen sein, hieß es.

Besonders hoch sei das Risiko aber für die Ölindustrie auf der Insel Kharg gewesen. In der Anlage werden immerhin rund 80 Prozent des im Iran geförderten Erdöls weiterverarbeitet. Hier mussten sämtliche Netzwerk-Verbindungen nach außen gekappt werden, um Ausfälle zu vermeiden. Auch verschiedene andere Anlagen und die Verwaltung im Ölministerium gingen vorübergehend offline.

Aktuell gibt es wohl noch keine Informationen darüber, welchen Ursprung die Angriffe hatten. Angesichts des Umfangs und des koordinierten Vorgehens könnten aber durchaus staatliche Stellen dahinter stehen. Diese Vermutung steht auch für die Attacken durch den Stuxnet-Wurm im Raum, der gezielt das iranische Atomprogramm torpedierte. Dabei standen Militärs und Geheimdienste der USA und Israels im Verdacht. öl, Bohrplattform öl, Bohrplattform
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Sony 43 Zoll Fernseher (Ultra HD, 2x Triple Tuner, Smart TV)
Original Amazon-Preis
699,99
Im Preisvergleich ab
699,00
Blitzangebot-Preis
599,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 100,99

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden