CSUnet: CSU gründet Parteiverband im Internet

Csu, Politikerin, Dorothee Bär Bildquelle: Frank Ossenbrink
Die Christlich Soziale Union (CSU) hat einen "virtuellen Verband" gegründet. Die Partei will sich damit stärker mit ihren eigenen Positionen im Bereich der Netzpolitik positionieren, aber auch eine Plattform für andere politische Themen bieten.
Die stellvertretende CSU-Generalsekretärin Dorothee Bär ist mit 96,8 Prozent der Stimmen zur Vorsitzenden des CSUnet gewählt worden, teilte die Partei mit. Auf der gestrigen CSUnet-Convention, der konstitutionellen Mitgliederversammlung des neuen Verbandes, wurden außerdem der Bundestagsabgeordnete Reinhard Brandl, der Landtagsabgeordnete Markus Blume und der Kreisvorsitzende der Jungen Union Lichtenfels Ronald Kaiser zu den Stellvertretern gewählt.

CSUnet soll aus zwei Säulen bestehen: Einerseits sollen die Mitglieder alle Themen, die sie interessieren auf einer Online-Plattform diskutieren können. Auf der anderen Seite soll das Thema Netzpolitik einen stärkeren Fokus erhalten.

"Als CSU müssen wir uns auf diesem Gebiet stärker bemerkbar machen. Außerdem hatten unsere Mitglieder bisher nicht die Möglichkeit, sich online, unabhängig von ihrem Wohnort und zu jeder Tageszeit in die politische Arbeit einzubringen. Das soll sich nun deutlich ändern", erklärte Bär.

"Wir müssen dabei Antworten finden auf komplexe Fragestellungen- beispielsweise in Zusammenhang mit der Vorratsdatenspeicherung, Netzneutralität, Datenschutz, Medienkompetenz oder Open Government", fuhr sie fort.

Die Mitglieder haben die Möglichkeit, in Fachforen zu diskutieren und zu bestimmten Themenfeldern Positionen zu erarbeiten. Diskussionen sollen aber auch öffentlich stattfinden, und dabei entsprechende Kanäle wie Facebook und Twitter genutzt werden, hieß es. Die Mitgliedschaft im CSUnet ist für Parteimitglieder kostenlos. Nichtmitglieder sollen einen Beitrag von 20 Euro jährlich zahlen. Csu, Politikerin, Dorothee Bär Csu, Politikerin, Dorothee Bär Frank Ossenbrink
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:20 Uhr Oehlbach 6077 Falcon Sub Wireless Subwoofer Extender für verlustfreie Drahtlos-Übertragung
Oehlbach 6077 Falcon Sub Wireless Subwoofer Extender für verlustfreie Drahtlos-Übertragung
Original Amazon-Preis
149,99
Im Preisvergleich ab
149,99
Blitzangebot-Preis
124,99
Ersparnis zu Amazon 17% oder 25

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden