Kämpfer für freie Literatur & E-Book-Erfinder ist tot

Michael S. Hart, der Erfinder des E-Books, ist tot. Er verstarb am Dienstag im Alter von 64 Jahren in seinem Haus in Urbana im US-Bundesstaat Illinois. Sein Wirken war davon beseelt, den Menschen geschriebene Werke frei zugänglich zu machen.
Im Jahr 1971 hatte Hart während seines Studiums an der University of Illinois Zugang zu vernetzten Computern erhalten. Er war fasziniert von der Idee, was diese Geräte für die Verbreitung von Literatur bedeuten können. Am 4. Juli, dem US-Nationalfeiertag, erhielt er einen kostenlosen Druck der Unabhängigkeitserklärung der USA, was ihn dazu inspirierte, diese abzutippen und allen Nutzern des Universitäts-Netzwerkes in elektronischer Form zur Verfügung zu stellen.

Nachdem er so faktisch das erste E-Book geschaffen hatte, war Harts Weg für die kommenden 40 Jahre im Grunde vorprogrammiert. Noch im gleichen Jahr gründete er das "Project Gutenberg", das nach dem Erfinder des Buchdruckes benannt ist. Das Ziel bestand seitdem darin, die literarischen Werke weltweit zu digitalisieren und frei zur Verfügung zu stellen.

Die Sammlung umfasst bisher rund 36.000 Schriften und Bücher in etwa 60 Sprachen, die von zahlreichen Freiwilligen zusammengetragen wurden. Diese sind inzwischen gemeinfrei, da die Autoren schon längere Zeit tot sind. Beim Project Gutenberg sorgt man dafür, dass sie in verschiedenen Formaten frei heruntergeladen werden können.

Harts Freund Gregory B. Newby beschreibt ihn in einem Nachruf als lebensfrohen Menschen, der sich für alle möglichen Dinge in der Welt interessierte und auf persönlichen Luxus verzichtete. Seine Passion lag demnach im Kampf für die Literatur und dem freien Zugang zu kulturellen Werken für alle Menschen.

"Michael S. Hart hat einen großen Fußabdruck in der Welt hinterlassen. Die Erfindung des E-Books war nicht einfach nur eine technische Innovation oder der Vorläufer der modernen Informationsgesellschaft. Das richtige Verständnis liegt darin, in ihnen eine effiziente und nachhaltige Methode zur unbegrenzten, freien Verbreitung von Literatur zu sehen", so Newby. Michael S. Hart Michael S. Hart
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 10:25 Uhr Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Beamer, Crenova XPE470 Mini Beamer 130? Support HD 1080P Video via USB-Stick iPad iPhone für Heimkino -
Original Amazon-Preis
99,99
Im Preisvergleich ab
99,99
Blitzangebot-Preis
79,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 20,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden