Diebe legten britisches Vodafone-Netz lahm

Mobiles Internet Viele britische Kunden des Mobilfunkanbieters Vodafone mussten heute in den Morgenstunden ohne ihr Handy auskommen. Diebe waren in ein Rechenzentrum in der englischen Ortschaft Basingstoke eingebrochen und hatten einen Netzausfall verursacht.
Laut einem Bericht vom 'Daily Telegraph' waren sowohl das mobile Internet als auch die Telefonie gestört. Unklar ist, wie weit der Netzausfall verbreitet war. Unzählige Kunden hatten über soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook auf die Probleme aufmerksam gemacht, weshalb davon ausgegangen wird, dass ein großer Teil der Briten ohne Mobilfunk auskommen musste.

Eine Sprecherin klärte am Vormittag auf, dass es in der Nacht zum 28. Februar einen Einbruch in ein Rechenzentrum gab, das als zentraler Netzknoten fungiert. Die Diebe hatten sich mit Vorschlaghämmern Zutritt verschafft und hatten es offenbar auf die Netzwerktechnik abgesehen. Diese ist vor allem in Osteuropa begehrt.

Noch immer sind die Vodafone-Mitarbeiter damit beschäftigt, die Schäden zu beseitigen. Man versicherte, dass die persönlichen Daten der Kunden zu keinem Zeitpunkt in Gefahr waren.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:10 Uhr Oehlbach DA Converter, Digital-Analog-Wandler, Digital-Koaxial- und Digital-Optischer-Eingang, mteallic braun
Oehlbach DA Converter, Digital-Analog-Wandler, Digital-Koaxial- und Digital-Optischer-Eingang, mteallic braun
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
58,99
Blitzangebot-Preis
47,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 11,80

Weiterführende Links

Tipp einsenden