Microsoft soll an Hacker "Geohot" gespendet haben

Wirtschaft & Firmen Laut einem Bericht von Everythinghq hat Microsoft eine nicht näher bezifferte aber größere Spende an den Hacker George Hotz übergeben. Mit den Spenden will Geohot die Kosten für den aktuell laufenden Rechtsstreit mit Sony bezahlen. In dem veröffentlichten Artikel beruft man sich auf eine Quelle, die sehr gut mit dieser Angelegenheit vertraut sein soll. Ferner ist darin die Rede von einer größeren Menge Geld, die an den Hacker übergeben wurde. Konkrete Angaben fehlen diesbezüglich allerdings.

Vor einigen Tagen startete der Hacker George Hotz einen Aufruf in diesem Zusammenhang auf seiner Webseite. Darin bittet er die Besucher um Hilfe, so dass er sich rechtlich gegen Sony zur Wehr setzen kann.

Seinen eigenen Angaben zufolge verklagt ihn der Elektronikhersteller Sony für das Hacken seiner eigenen Playstation 3. Er selbst habe die Konsole nie online verwendet.

Überdies spricht sich Geohot ganz klar gegen illegal kopierte Spiele aus. Mit seinem Jailbreak verfolgt er das Ziel, anderen Leuten die Nutzung von Homebrew-Software zu ermöglichen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren107
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:30 Uhr Canton Chrono 509 DC Standlautsprecher (160/320 Watt)
Canton Chrono 509 DC Standlautsprecher (160/320 Watt)
Original Amazon-Preis
419
Im Preisvergleich ab
419
Blitzangebot-Preis
349
Ersparnis zu Amazon 17% oder 70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden