Hacker Geohot spendet 10.000 Dollar an die EFF

Wirtschaft & Firmen Die im Rechtsstreit mit Sony übrig gebliebene Summe in der Höhe von 10.000 US-Dollar spendet der bekannte Hacker 'Geohot' an die US-Bürgerrechtsbewegung Electronic Frontier Foundation (EFF). Angekündigt hat George Hotz (Geohot) dieses Vorhaben über seinen Blog und einen Screenshot als Beweis für diese Zahlung beigelegt. Kritische Worte hat der Hacker dabei in Richtung Sony verlauten lassen.

Er spendet dieses Geld an die EFF und hofft, dass die Vereinigten Staaten eines Tages wieder ein Paradebeispiel für Freiheit - frei von DMCA und ACTA - darstellen.

Seinen eigenen Angaben zufolge will sich Geohot auch künftig nicht mehr mit den Produkten von Sony auf anonyme Art und Weise auseinandersetzen. Er habe vor dem japanischen Playstation-Hersteller keinen Respekt, vor dem Gericht jedoch schon, schreibt er diesbezüglich.

Ende März wurde der Rechtsstreit mit Sony offiziell beendet. In einem Bezirksgericht in Kalifornien konnte man eine Einigung erzielen. Die zugehörige Unterlassungserklärung wurde von Hotz damals unterschrieben.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren43
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr Sony 32 Zoll Fernseher (Full HD, Smart-TV, HD Triple Tuner, )
Sony 32 Zoll Fernseher (Full HD, Smart-TV, HD Triple Tuner, )
Original Amazon-Preis
415,00
Im Preisvergleich ab
395,00
Blitzangebot-Preis
329,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 85,01

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden