Microsoft warnt: Neue Lücke in Windows XP & Vista

Windows Microsoft warnt vor einer neuen Sicherheitslücke in der Graphics Rendering Engine von Windows, die bei Ausnutzung durch einen Angreifer die Ausführung beliebigen Programmcodes ermöglichen würde. Nach Angaben von Angela Gunn vom Microsoft Security Response Center, sind von der Schwachstelle nur die älteren Windows-Versionen Vista, Server 2003 und XP betroffen. Bisher gibt es noch keine Fälle, in denen die Lücke aktiv für Angriffe ausgenutzt wird. Microsoft kooperiert bereits mit seinen Partnern aus der Sicherheitsindustrie, um einer Ausnutzung vorzubeugen.

Um die neuentdeckte Schwachstelle auszunutzen, muss ein Angreifer den Nutzer dazu bewegen, eine speziell präparierte Website zu besuchen, oder entsprechend modifizierte Word- oder PowerPoint-Dateien zu öffnen. Er kann dann beliebigen Code ausführen, abhängig davon, welche Rechte der gerade angemeldete User hat.

Stehen Administratorrechte zur Verfügung, könnte der Angreifer unter Umständen Programme installieren und ausführen, Daten einsehen, verändern oder löschen und neue Nutzerkonten mit vollen Rechten erstellen. Microsoft erwägt derzeit, ein außerplanmäßiges Update zu veröffentlichen, wobei man bisher noch keine Notwendigkeit sieht.

Weitere Informationen: Microsoft Security Advisory 2490606
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden