Auch Samsung verabschiedet sich von Symbian

Handys & Smartphones Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung wird das Smartphone-Betriebssystem Symbian zukünftig nicht mehr einsetzen. Das teilte das Unternehmen gegenüber registrierten Entwicklern mit. Damit verliert das unter Federführung von Nokia in einem Konsortium mehrerer Handy-Hersteller entwickelte Betriebssystem binnen kurzer Zeit schon den zweiten großen Unterstützer. Auch Sony Ericsson hatte kürzlich verkündet, keine weiteren Symbian-Geräte mehr zu bauen.

Wie das japanisch-schwedische Joint Venture wird auch Samsung stattdessen vorrangig auf Googles Android und Windows Phone 7 von Microsoft aber auch auf das konzerneigene Bada setzen. Alle Aktivitäten bezüglich Symbian werden zum 31. Dezember beendet, stellte Samsung klar.

Zur Symbian Foundation, die Nokia vor zwei Jahren gründete, gehören auch Motorola und LG. Von diesen gibt es bisher noch keine offizielle Stellungnahme hinsichtlich eines weiteren Supports für das Betriebssystem. Allerdings haben beide Firmen aktuell auch keine neue Symbian-Handys in der Vorbereitung.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Symantec Norton Security Deluxe (5 Geräte) mit Norton Utilities 16.0 Bundle
Original Amazon-Preis
29,30
Im Preisvergleich ab
29,30
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 5,31

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden