Auch Samsung verabschiedet sich von Symbian

Handys & Smartphones Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung wird das Smartphone-Betriebssystem Symbian zukünftig nicht mehr einsetzen. Das teilte das Unternehmen gegenüber registrierten Entwicklern mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auch wer Apple nicht mag, sie haben angefangen einen Markt zu verändern, mit Android zusammen dann entgültig die Wende.

Ich hoffe immer noch, dass es mit Flash ähnlich verläuft.

Ich trauere meinem N73 und älteren Nokias mit Symbian nicht nach.
 
@fraaay: Wenn Flash nicht DAS Werkzeug für Animationen wäre, vielleicht. Dabei meine ich nicht ein paar kleine Animationsspielchen für das Internet, sondern Animationsspielfilme (richtig, Zeichentrickfilme werden heutzutage oftmals mit Flash gemacht). Und auch für Präsentationen eignet sich Flash durchaus (kann mehr als der PowerPoint-Müll und auch Impress). Zudem gibt es eben noch Funktionen in Flash, die HTML5 noch nicht bieten kann, in naher Zukunft wird es uns also erhalten bleiben. Letztendlich arbeitet Adobe ja (endlich) mal daran es wirklich gut zu machen, und somit darf es auch erstmal weiterexistieren, denn Alternativen sind nicht annähernd in Sichtweite.
 
wäre schade, wenn symbian von der bildfläche scwindet, was ich aber nicht unbedingt glaube.
 
@james_blond: Symbian bleibt als "billig OS" erhalten. Aber die hochpreisigen Handys von Nokia werden MeeGo benutzen, das ist schon entschieden. Von deher ist diese Nachricht weder überraschend noch besonders schlimm für Nokia. Wenn ich mir MeeGo so anschauen (das was schon fertig ist) denke ich das dieses ohnehin viel größere Chancen haben wird in Konkurrenz zu WP7 und Android.
 
@Hades32: MeeGo soll bessere Chancen als Android haben?! Android ist auf dem besten Wege ganz nach vorne, bevor auch nur ein MeeGo Handy verkauft worden ist. Auch was WeTab, was auf MeeGo basiert ist ja nicht so der Renner. Ich habe MeeGo mal runtergeladen und haben es auf einer virtuellen Maschine mal testen wollen. So konnte ich mir leider noch kein Bild davon machen. Das virtuellen Image von Windows Phone 7 war auf jeden Fall schon mal sehr gut und sehr stabil.
 
Was ist bei Symbian schlechter als bei Android? Die Frage richtet sich primär an Benutzer beider Betriebssysteme.
 
@jaja_klar: Nimm mal zwei Geräte und stell sie nebeneinander und benutz die mal 1-2 Stunden. Schau dir das Navigieren durch menüs an, surf mal im Internet und check mal paar Apps aus. Dann wirst du schon sehen. Alle bekannten die vorher nie ein Smartphone hatten haben am anfang auch wegen dem Preis auf Geräte wie das XM 5800 gesetzt, einer sogar ein n97 weil er es günstig bekommen hat. Und alle haben gemeint das Symbian super ist und total schnell läuft etc. Aber wenn du ihnen dann ein Iphoen oder ein Android Gerät in die Hand drückst bekommen sie nach kurzer zeit doch große Augen.

Edit: Um deine Frage präziser zu beantworten: Es ist schwer in Worte zu fassen warum. Es geht hier eher um das Wie. Symbian bietet auf dem papier auf jednefall viele tolle funktionen und hängt daher nicht wirklich nach. Es geht eben wirklich um die Bedienung die bei Symbian immer bisschen altbacken wirkt. Die Menüs laufen alle nicht so schön. Und auch die Apps sind meistens nicht so intuitiv und hübsch. Hier wurde eben mit iOS und Android zwei systeme geschaffen die von Anfang an auf Touch ausgelegt waren. Das ganze Appmarket system und auch die kernkomponenten sind super auf einander abgestimmt. Das hast du bei Symbian in der Form nicht.
 
@Ripdeluxe: Du verwechselst da was sehr grundsätzliches und zwar die GUI von Nokia und das OS! Das OS an sich ist nicht schlecht nur der GUI von Nokia(hat nichts mit dem OS zu tun!!!) hinkt meilenweit hinterher! dies sollte sich mit der 9.5 ändern aber wirklich was geändert hats nicht... einzig was schlecht ist an Symbian ist bis das OS gestartet ist dauert lange... Der rest ist Nokia like...
 
@fabian86: Naja aber an der qualität der Apps merkt man ja auch deutlich wie beschränkt die Programmierer da zu sein schein. Die verfügbaren Browser können alle nem Android Webkit Browser oder dem mobile Safari nicht das Wasser reichen. Dann sind da noch die verfügbaren Apps die oft von der Qualität her nicht an Androidapps rankommen. Und Androidapps sind schon qualitativ nicht unbedingt die besten (verglichen mit iOS). Ich kann mir schwer vorstellen das diese defizit nur von der GUI her kommt.
 
@jaja_klar: Hauptsache, du hast (-2) trotz einer ehrlich gemeinten, angebrachten Frage (so verstehe ich deinen Post zumindest). Zeigt nur, das wieder die falschen Leute auf WF unterwegs sind / waren. Sorry, ich kann dir leider keine Antwort geben. Nutze das iOS. Und nun: steinigt mich, denn ich bin Apple-Nutzer (bzw. Fanboy, wie ihr das fälschlicherweise nennen würdet...).
 
@jaja_klar: Ich habe längere Zeit Symbian v6.1 genutzt und nun schon etwas länger einen Androiden (1.5/2.1). Meiner Meinung nach gibt es zwischen Symbian und Android, eine vollständig andere Marktausrichtung.
Meiner Meinung nach ist Symbian eher als Arbeitssystem ausgelegt, hingegen Android/iOS als Unterhaltungssystem, deshalb fände ich eine Aufspaltung der Märkte in Arbeit und Unterhaltung nicht verkehrt.
Der Smartphone Hype kam eher durch die Unterhaltungsgeräte auf, die Fähigkeiten als mächtiges Werkzeug sind da eher weniger begehrt/bewusst.
Diese Entscheidung von Samsung ist auch nicht so wild. Samsung hat zwar als zweitgrößter Hersteller, auch einige Symbian Geräte auf dem Markt gehabt, aber die Menge an Nokia Geräten übertrifft es deutlich. Bei Nokia zeichnet sich auch langsam der Einsatz von Symbian als Standard-OS für "normale" Handys ab (Umstellung auf C, E und X-Serie und Regelmäßig die 6xxx-Serie). Die Kunden haben dann nur noch unterbewusst ein Smartphone dabei, hingegen werden auch normale Handys mit Touchgeräte gerne fälschlicherweise als Smartphone bezeichnet.
 
Symbia ist unglaublich funktional, aber eben einfach nicht mehr zeitgemäß. Für Barren Handys schön und gut aber als Touch Betriebssystem wird das mit Sicherheit nichts mehr. Insofern richtige Entscheidung. Die versuchen eine alte Holzhütte zu einem Herrenhaus zu erweitern. Das mag auf den ersten blick optisch vielleicht gelingen aber in der Bedienung wird man immer Defizite bemerken wenn man die neuen Betriebssysteme iOS, WebOS, Android und evtl auch MeeGo kennt.
 
@Ripdeluxe: Symbia ist unglaublich funktional? Und ich nutze noch meinen japanischen, einstönigen Roboter? Eine bodenlose Frechheit! ;)
 
@eN-t: Ach sh*t, jetzt kann ich schon wieder meinen Beitrag nicht bearbeiten, onwohl da "ein-stönig" steht... obwohl das mit 'nem "h" mehr schon ne coole Doppeldeutigkeit ergibt ;-) ach Gott, ich sollte Feierabend machen...
 
Konsequenter Schritt. Warum Nokia Symbian 2008 gekauft hat hab ich nie verstanden. Damals lag es schon im sterben. Das symbian keine Zukunft mehr hat sollte ja jedem klar sein. Das Schnallen nun auch die letzten Firmen.
 
@balini: Nokia hatte schon seit 1998 große Teile an Symbian gehalten. Die vollständige Übernahme war wohl zum auslagern in eine Foundation notwendig. Mittlerweile nutzt Nokia zum größten Teil Symbian auch auf "normalen" Handys, ich denke dort wird es einen zweiten Frühling erleben, durch diese nicht so hoch gezüchteten Smartphones wird Symbian wohl auch weiterhin Marktführer bleiben.
 
Android Nutzer bitte sorgfältig lesen: http://appanalysis.org/tdroid10.pdf
 
naja, ich bin mit meinem nokia x6 aber schwer zufrieden. lässt sich super bedienen und ist stabil am laufen. das einzige manko eben ist dass die app-unterstützung nicht so gut ist wie beim iphone oder android. der billigste blödsinn kostet im ovistore gerne mal 7€
 
hm wie in meinem letzten post schon angedeutet....symbian ist ein gutes system aber die verantwortlichen wollen nichts darin investieren weil sie kein vertrauen darin haben. Eigentlich schade...
 
Samsung ist so ziemlich der einzige Handyhersteller im Moment, der alles richtig macht...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check