Facebook wird Foto-Website, konkurriert mit Flickr

Social Media Bereits heute gehört Facebook zu den größten Foto-Sharing-Websites im Internet. Um mit Angeboten wie Flickr mithalten zu können, haben bislang einige Features gefehlt, die nun implementiert werden.
So lassen sich ab sofort auch hochauflösende Fotos hochladen. Bislang durfte ein Bild maximal 720 Pixel breit oder hoch sein, jetzt wurde diese Grenze auf 2.048 Pixel angehoben. Damit sind die Bilder auch groß genug, um sie auszudrucken. Sehr praktisch: Die hochauflösenden Fotos lassen sich bei Facebook auch als JPEG herunterladen. Dafür wurde ein spezieller Download-Link eingebaut.

Facebook Fotos Das so genannte Taggen wurde vereinfacht. Will man eine Person auf einem Foto markieren, muss man lediglich während des Uploads auf die entsprechenden Thumbnails klicken. Ebenfalls neu: Betrachtet man ein Foto, wird eine so genannte Lightbox geladen. Dabei handelt es sich um eine schwarze Box, die sich über die Website legt und das Foto beinhaltet.

Facebook hat sich in den letzten Monaten und Jahren zu einer beliebten Plattform für Fotos entwickelt. Vor allem die Möglichkeit, Schnappschüsse unterwegs mit dem Handy hochzuladen, wird häufig genutzt. Mit 500 Millionen Mitgliedern und den neuen Funktionen setzt Facebook nun offiziell an, Marktführer bei den Foto-Sharing-Websites zu werden.

Bis alle Facebook-Nutzer die neuen Funktionen vorfinden, kann es einige Tage dauern, da die Server des Social Networks nach und nach aktualisiert werden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

Facebooks Aktienkurs in Euro

Facebooks Aktienkurs - 6 Monate
Zeitraum: 6 Monate

Der Facebook-Film im Preis-Check

Tipp einsenden