Opera will HTML5 auf Fernseher & Co. bringen

Fernseher & Beamer Opera hat heute das Opera Devices SDK 2.8 veröffentlicht, das speziell für Fernseher und andere Geräte aus dem Bereich der Consumer Electronics bestimmt ist. Es bringt Unterstützung für HTML5 mit und enthält die neue JavaScript-Engine Carakan.
Die Hersteller von vernetzten Geräten sollen von dem Entwicklungskit profitieren, in dem sie alle benötigten Werkzeuge aus einer Hand erhalten. So kann der Opera-Browser problemlos in Fernseher integriert werden und mit einer eigenen Benutzeroberfläche versehen werden. Auch das Installieren von Widgets, kleinen Web-Anwendungen, soll möglich sein.


Lars Boilesen, der Chef von Opera Software, erklärte, dass der Zuschauer in der heutigen Zeit ermutigt wird, das TV-Programm mitzugestalten, indem er interaktive Inhalte nutzen kann sowie Widgets und andere Apps auf dem Fernseher nutzen kann. Diese Funktionalität können die Hersteller mit dem Opera Devices SDK auf Grundlage des Opera-Browsers erschaffen.

Der Browser im SDK nutzt mit Presto 2.6 die gleiche Rendering-Engine, die in der aktuellen Version des Desktop-Browsers zum Einsatz kommt. Zudem unterstützt man HbbTV sowie die Auslieferung von Anwendungen über den TV-Stream. Einen Schwerpunkt hat man auf die hardwarebeschleunigte Wiedergabe von Videos gelegt, die mit HTML5 und im SDK integrierten Codecs auf den Fernseher gelangen sollen.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren44
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Bluetooth-Lautsprecher
Bluetooth-Lautsprecher
Original Amazon-Preis
89,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
80,00
Ersparnis zu Amazon 0% oder 9,99

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden