Opera Neon: So funktioniert der neue Browser in der Praxis

Browser, Opera, SemperVideo, Neon Browser, Opera, SemperVideo, Neon
Das Entwickler-Team hat kürzlich unter dem Namen "Neon" sein Konzept für eine neue Gestaltung eines Browsers vorgestellt. Dabei wird mit einigen altgedienten Herangehensweisen gebrochen, an die sich mancher sicher erst gewöhnen muss. Falls ihr die Software selbst bisher nicht herunterladen und testen wolltet oder konntet, geben euch die Kollegen von SemperVideo hier einen Eindruck.

Mehr von SemperVideo: YouTube

Download Neon - Konzept-Browser von Opera
Dieses Video empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schlechter Vivaldi Klon, mehr auch nicht...
 
@SuperSour: Welcher der in dem Video auf https://www.opera.com/de/computer/neon vorgestellten Features gibts auch beim Vivaldi?
 
@Skidrow: Der "Neon" Browser kann NICHTS, was Vivaldi nicht schon seit Monaten konnte...
In Wahrheit ist Opera "Neon" nur entstanden, weil man sich wegen Vivaldi unter Druck gesetzt gefühlt hat (Ex Opera Entwickler )...
Vivaldi ist seit Monaten schon offiziell erschienen, Neon fängt gerade erst an und das auch nur, weil Vivaldi momentan erfolgreich ist und Opera sich eine Scheibe oder zwei abscheiden will !
Opera ist am Arsch, also kopieren sie alles, was Erfolg verspricht...

Ich bleibe bei Vivaldi, egal wie dreist die anderen Mitbewerber sich anstellen...
 
@SuperSour: Wie bekomme ich denn in Vivaldi den Splitscreen Modus hin? Und wie bekomme ich das hin, was ich unten unter [o5] geschrieben habe?
 
@Skidrow: Du grupierst 2Tabs, und klickst unten Rechts aus das entspechende Symbol.

Ganz nützlich fur den Vivaldieinstieg: https://vivalditips.com/
 
@ThreeM: Hatten wir hier nicht gestern eine Unterhaltung? Warum ist die denn gelöscht worden O_o
 
@Maggus2k: Jo, keine Ahnung. Wegen Hatespeech? Wobei normalerweise gibt es ja dann be Mail von WF Team... Das ist ein Fall für Galileo Mistery!!
 
@ThreeM: hmm... ich fand die "unterhaltung" gar nicht so hate ;D Ich werde Mulder und Scully kurz antelen ;)
 
@Maggus2k: Das lag nicht an euch, obendrüber hatte sich da ein bisschen was zusammengewurstelt, das ich dann gelöscht hatte. Die Beiträge untendrunter werden automatisch weggelöscht, und da wart leider auch ihr dabei.
 
@SuperSour: Kann Vivaldi inzwischen Popups in einem neuem Fenster statt einem neuem Tab öffnen?
 
@SuperSour: Das ist kein Klon, das ist ein Konzeptbrowser zum testen der auch so offiziell nicht erscheinen wird. Funktionen daraus werden dann früher oder später im Opera-Browser einfließen.
 
schon wieder veruntstalten die ihren browser und lassen viele funktionen aus die alte opera version hatten. kein wunder das sie immer mehr fans verlieren
 
@cs1005: Es handelt sich bei Neon eher um eine Studie als um einen produktiv Browser...
 
Naja als Spielerei ist er ja ganz nett aber von einem Brauchbaren Einsatz noch weit entfernt.
Keine Erweiterungen (man braucht nicht viele aber so ein oder 2 wären toll insbesondere ein PW Manager)
Keine Lesezeichen,
Keine Importfunktion für Passwörter,
Kaum Einstellungen
So einfach noch unbrauchbar.
Mal sehen wie er sich entwickelt.
Ich persönlich find die Optik weniger toll aber als Spielerei ganz nett.
 
@Eagle02: Ich hab es im Urin, dass diese Features noch kommen.
 
@Eagle02: Das Größte Problem ist wohl, das alle auf Chromium aufbauen. Presto war so verflucht schnell. Ich verstehe ja, das eine Engine Entwicklung sehr viel Zeit/Geld kostet. Aber DAS war wirklich ein alleinstellungsmerkmal.
 
@ryg: Presto war genial und lange Zeit ungeschlagen bei der Performance auch auf RAM-Schwachen Kisten. Allerdings haben Trident (oder wie die Engine seit Edge/IE11 heisst) und auch Bink inzwischen weit mehr Performance als Presto.
 
@Eagle02: Passwort Import aus anderen Browsern ist unter den Einstellungen enthalten. Die anderen Funktionen werden bestimmt noch nachkommen. Aber ist sowiso nur eine Studie der Browser.
 
Ich verstehe nicht, warum muss man ein gutes, ausgereiftes Bedienkonzept auf Krampf ändern?

Ich persönlich habe schlicht keine lust, mich bei einem Browser an ein neues Bedienkonzept zu gewöhnen.
Also suche ich mir einen Browser, passend zu meinen Gewohnheiten.
 
@Alaynon: Mit dem bisherigen Konzept gibt es ja auch genug browser, da brauchst du wahrlich keinen neuen. Ich dagegen bin froh daß sich hier was tut
 
@Alaynon: "auf Krampf" ist das Stichwort: Opera ändert ja nichts mit Gewalt. Den normalen Browser gibt es doch nach wie vor. Wenn du niemals Änderungen ausprobierst und unbekanntes Territorium erforschst, gehst du halt irgendwann unter (in der Technikwelt und auch in jeder anderen Branche).
 
Ich finde den Splitscreen Modus (einfach eine andere Webseitenblase oben in die Taskleiste schieben) schon sehr praktisch. Mir gefällt auch, dass ich alle Video- und Audiostreams links in dem Player Tab steuern kann. Wenn ich also irgendwo in der Chronik von Facebook ein Video starte, und danach bei soundcloud einen Track starten will, muss ich, um ersten zu beenden nicht in den Facebook-Tab und das Video suchen zum Pausieren, sondern ich klicke links auf den Video Tab und pausiere ihn dort. Denn dort finde ich immer alle Videos, Streams usw.

Das Semper so ein Feature in seinem Video nicht vorstellt, spricht nicht gerade für ihn.
 
Interessanter Name:
http://www.giga.de/downloads/windows-10/specials/windows-neon-das-bessere-windows-10/

... schon mal Popcorn hol :)
 
@baeri: NEON ist glaube ich im Moment sehr angesagt ;-)
 
Mir fehlt eines der wichtigsten Dinge in einigen Browsern überhaupt, ein Warnhinweis wenn ich im Browser mehrere Tabs geöffnet habe und es dann "ausversehen" schliesse. Es kommt kein Hinweis, das ich den Browser schliessen will, es beendet einfach. Beim nächsten öffnen fehlen mir dann die geöffneten Tabs die ich geöffnet hatte. Es fehlt beim Vivaldi und Neon diese Option, weiß jemand dazu mehr?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen