35.000 Nacktscanner-Bilder in den USA gespeichert

Wirtschaft & Firmen Gegenüber dem Electronic Privacy Information Center (EPIC) wurde schriftlich bestätigt, dass der US Marshals Service (USMS) mehr als 35.000 Aufnahmen von Nacktscannern gespeichert hat. Eine Klage wurden aus diesem Grund eingereicht. Den bisherigen Angaben der US-Bundesbehörden zufolge werden die Nacktscanner-Bilder sofort nach der Aufnahme gelöscht. Dem scheint jedoch in diesem Fall nicht so zu sein, bestätigt das Electronic Privacy Information Center.

Zu einer Stellungnahme konnte der Marshals Service nach der Veröffentlichung eines internen Dokuments im Internet bewegt werden. Wie ein EPIC-Sprecher mitteilte, werden die Geräte so gebaut und eingesetzt, dass Bilder routinemäßig gespeichert werden.

Im vergangenen Sommer hat auch die Transportation Security Administration (TSA) über das Thema Nacktscanner gesprochen. Damals hieß es, dass sich die Bilder weder speichern, noch archivieren lassen. Zu Testzwecken ist eine Archivierung offenbar doch möglich.

Das EPIC ist der Meinung, dass die Geräte die Privatsphäre der Fluggäste und religiöse Freiheiten zu stark verletzen. Vor einem Gericht in Washington D.C will man sich nun für das Aus der Nacktscanner einsetzen, berichtet 'Pressetext'.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren62
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 13:00 Uhr Lixada 9W Farbwechsel Mini LED Wasser Wave Ripple Effect Bühne Licht Lampe mit Controller für Disco KTV Club Party
Lixada 9W Farbwechsel Mini LED Wasser Wave Ripple Effect Bühne Licht Lampe mit Controller für Disco KTV Club Party
Original Amazon-Preis
17,98
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
14,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 3,59
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden