USA: Nacktscanner-Aufnahmen lassen sich speichern

Datenschutz Den Angaben der Bürgerrechtsorganisation 'Electronic Privacy Information Center' (EPIC) zufolge wurden zu Testzwecken in den Vereinigten Staaten rund 2000 Aufnahmen der umstrittenen Nacktscanner gespeichert. Die Angaben zu diesem Thema gehen aus einem veröffentlichten Dokument der Transportation Security Administration (TSA) hervor. Entgegen den ursprünglich getroffenen Angaben wurden demzufolge Aufnahmen der Ganzkörperscanner zu Testzwecken gespeichert.

Das 250 Seiten umfassende Dokument der TSA, in dem unter anderem auch technische Spezifikationen enthalten sind, musste nach einem Rechtsstreit auf Basis des Freedom of Information Act veröffentlicht werden. In diesem Zusammenhang heißt es, dass die Geräte über Festplatten und Netzwerkanschlüsse verfügen.

Ferner wurden mit einem Ganzkörperscanner rund 2000 Bilder von Testpersonen aufgenommen und anschließend gespeichert. Aufnahmen von Passagieren wurden laut diesem Dokument nicht gespeichert.

Die Europäische Union wird über den Einsatz von Körperscannern auf europäischen Flughäfen im Juni dieses Jahres, wenn ein zugehöriger Bericht der EU-Kommission vorliegt, entscheiden.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren47
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:35 Uhr Jukebox Multimedia Musikbox Legend 501 Bluetooth, USB, SD, MP3 CD, Radio
Jukebox Multimedia Musikbox Legend 501 Bluetooth, USB, SD, MP3 CD, Radio
Original Amazon-Preis
250
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
200
Ersparnis zu Amazon 20% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden