Novell lehnt Übernahmeangebot in Milliardenhöhe ab

Wirtschaft & Firmen Der Softwarehersteller Novell hat ein milliardenschweres Übernahmeangebot des Investmentfonds Elliott Associates offiziell abgelehnt. Das Angebot widerspiegele nicht den Wert des Unternehmens, heißt es. Rund zwei Milliarden US-Dollar wollte Elliott Associates für Novell ausgeben. Dieses Angebot lehnte Novell nun allerdings ab. Den offiziellen Angaben zufolge spiegle dies nicht den Wert des Konzerns und die damit verbundenen Wachstumsaussichten wieder. Aus diesem Grund hat sich das zuständige Gremium gegen das Angebot von 5,75 US-Dollar je Anteilsschein entschieden.

Im Weiteren hat sich das Gremium über mögliche Alternative unterhalten, wie der Börsenwert des Unternehmens gesteigert werden könnte. Dazu gehören unter anderem Rückkäufe von Aktien, Kooperationen oder eine Dividende in Bargeld.

Den Einschätzungen von Branchenkennern zufolge, könnte es zu einem Bieterrennen um Novell kommen. Zu den möglichen Interessenten könnten Unternehmen wie IBM, HP oder auch SAP gehören.

Der Investmentfonds Elliott Associates verwaltet insgesamt ein Vermögen von 16 Milliarden US-Dollar und ist bereits mit 8,5 Prozent an Novell beteiligt.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Huawei Watch Classic mit Lederband in
Huawei Watch Classic mit Lederband in
Original Amazon-Preis
275
Im Preisvergleich ab
259
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 28% oder 76

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden