Novell vs. MS: Office-Klage vor dem obersten Gericht

Wirtschaft & Firmen Im Jahr 2004 reichte Novell eine Kartellklage gegen den Redmonder Riesen Microsoft ein. Noch immer wurde in diesem Fall keine Entscheidung gefällt. Microsoft will die alte Klage nun vor dem obersten US-Gericht abwenden, meldet die Agentur Bloomberg. Novell wirft dem Mitbewerber unfaire Wettbewerbspraktiken im Bereich Bürosoftware vor. Vor allem die Textverarbeitung WordPerfect wird in dem Verfahren angeführt, die von 1994 bis 1996 im Besitz von Novell war. 1990 konnte sie noch einen Marktanteil von 50 Prozent vorweisen - 1996 waren es aber nur noch 10 Prozent. Daran sollen die unlauteren Taktiken von Microsoft Schuld sein.

Die Redmonder dagegen wollen die Klage abwenden, da Novell Mitte der 90er-Jahre kein direkter Konkurrent bzw. Kunde war. Diverse Gerichtsentscheidungen zeigen, dass nur derartige Parteien in einem Kartellverfahren als Kläger zugelassen werden.

Erst Ende 2004 einigten sich die beiden Streithähne auf eine Zahlung über eine halbe Milliarde US-Dollar von Microsoft an Novell. Im Gegenzug verzichtete Novell auf ein Verfahren um das Netzwerk-Betriebssystem Netware und zog sich aus dem Kartellverfahren der EU gegen Microsoft zurück. Die Klage um WordPerfect wurde kurze Zeit später eingereicht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 15:10 Uhr Huawei Watch Classic mit Lederband in
Huawei Watch Classic mit Lederband in
Original Amazon-Preis
275
Im Preisvergleich ab
259
Blitzangebot-Preis
199
Ersparnis zu Amazon 28% oder 76

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden