Vision Engine 8: DirectX 11-Games bald im Browser

Entwicklung Die schwäbische Software-Firma Trinigy will es bald ermöglichen, dass Entwickler von Browser-Games bald auch auf DirectX 11 zugreifen können. Die Vision Engine 8 wird dafür ein entsprechendes Plugin mitbringen. Dieses trägt den Namen WebVision. Wie das Unternehmen mitteilte, wird das Plugin unter Windows in den Browsern Internet Explorer, Firefox, Chrome und Opera einsetzbar sein. Über die Software sollen alle Features der Vision Engine für die Entwicklung von Browser-Games nutzbar sein.

Auch bereits bestehende Spiele auf Basis der Engine lassen sich demnach problemlos in eine Browser-Fassung portieren. Der Entwickler müsse dazu lediglich einige Klicks ausführen, hieß es. Bei Browser-Games sollen so zukünftig ebenso gute 3D-Effekte eingesetzt werden können, wie bei nativen Spielen.

Herkömmliche Gaming-Systeme werden weiterhin den Schwerpunkt der Arbeit von Trinigy darstellen. "Wir können aber die Popularität von Spielen, die über den Browser bereitgestellt und gespielt werden, nicht links liegen lassen", sagte Dag Frommhold, Geschäftsführer der Firma.

Die Vision Engine kommt in einer Reihe größerer und kleinerer Spiele-Produktionen zum Einsatz. Zu den bekanntesten dürften "Gothic IV: Arcania" von Spellbound und "Die Siedler 7" von Ubisoft/Bluebyte gehören.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren23
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr ORICO USB3.0 HUB
ORICO USB3.0 HUB
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden