Lücke: BSI warnt vor weiteren Microsoft-Programmen

Sicherheitslücken Nachdem im Zusammenhang mit den Hacker-Angriffen auf Google eine noch ungepatchte Sicherheitslücke im Internet Explorer entdeckt wurde, warnte das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vor der Nutzung des Browsers von Microsoft. Jetzt wurde diese Warnung auf weitere Anwendungen ausgedehnt. Demnach sind auch die Programme Outlook (bis Version 2003), Outlook Express, Windows Mail, Windows Live Mail, das Microsoft Hilfesystem sowie die Microsoft Sidebar betroffen. Die Sicherheitslücke befindet sich in der Microsoft-HTML-Bibliothek mshtml.dll, so dass prinzipiell alle Anwendungen betroffen sind, die darauf zugreifen.

Die Nutzung der "Eingeschränkten Zone" und nicht der "Internet-Zone" zur Anzeige von E-Mails wird dringend empfohlen. In der eingeschränkten Zone ist die Ausführung von Active Scripting zu unterbinden (Standardeinstellung). Zusätzlich sollte die Anzeige von HTML-E-Mails deaktiviert werden, heißt es in der Mitteilung des BSI.

Inzwischen hat Microsoft bestätigt, dass ein Emergency Patch veröffentlicht werden soll, der die Sicherheitslücke beseitigt, angeblich noch in dieser Woche. Das Update durchläuft derzeit die Maßnahmen zur Qualitätssicherung.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren89
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 + Kaspersky Internet Security für 1 Android Gerät - [Online Code]
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
23,00
Blitzangebot-Preis
22,29
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,70

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden