Italien: Verbraucherverband klagt gegen Microsoft

Recht, Politik & EU Die italienische Verbraucherschutzorganisation Aduc bereitet derzeit eine Klage gegen den Software-Konzern Microsoft vor. In dieser will der Verband Schadensersatz-Ansprüche geltend machen. Diese sollen Käufer von PCs dafür entschädigen, dass auf ihren neuen PCs bereits eine Windows-Version vorinstalliert ist, die sie nicht wollten, aber mitbezahlt haben. Die Klage soll noch in dieser Woche bei einem Gericht in Florenz eingereicht werden, teilte der Verbraucherverband mit.

Die Klage wird erst jetzt möglich, da zum Jahreswechsel ein neues Gesetz in Kraft getreten ist, das es Verbraucherschutzverbänden ermöglicht, Stellvertretend für die jeweiligen Kunden eine Sammelklage einzureichen. Bisher mussten diese sich in solchen Fällen selbst in eine juristische Auseinandersetzung wagen.

Es wird allerdings nicht die erste Auseinandersetzung der Aduc mit Microsoft in dieser Sache. Der Verband hatte in einem Pilotverfahren bereits für sich selbst durchgesetzt, dass die Lizenz für ein vorinstalliertes aber unerwünschtes Windows auf einem Neu-PC zurückgeben werden kann und dafür der OEM-Preis erstattet wird.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren106
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 05:40 Uhr ROCCAT Isku+ Illuminated Gaming Tastatur (DE-Layout, e Tastenbeleuchtung)ROCCAT Isku+ Illuminated Gaming Tastatur (DE-Layout, e Tastenbeleuchtung)
Original Amazon-Preis
85,99
Im Preisvergleich ab
85,63
Blitzangebot-Preis
66,95
Ersparnis zu Amazon 22% oder 19,04

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden